©2014 VICE Media LLC

    The VICE Channels

      Ärzte sind so unfähig wie alle anderen auch

      February 25, 2013

      Von Dr. Mona Moore

      Hey ihr dahin rottenden Säcke aus Kalzium und Scheiße, ich bin Dr. Mona Moore. Das ist natürlich nicht mein richtiger Name, aber ich bin eine richtige Ärztin. Spar dir dein Mitleid—ich werde nämlich immer einen Job haben, eine Wohnung, die zehnmal größer ist als deine, und das Recht, dir zu sagen, was du tun sollst. Einfach nur, weil ich es besser weiß. Viel Spaß mit meiner Kolumne!

      Glaubst du wirklich, dass Ärzte wissen, was sie tun? Das ist nur eine Legende. Ich hab' oft keine Ahnung, was meinen Patienten fehlt. Je länger ich diesen Job jetzt schon mache, um so mehr kapiere ich, was es wirklich heißt, ein Arzt zu sein: Es geht darum, Autorität auszustrahlen, wenn du mit deinen Patienten sprichst und dann musst du hoffen, dass sie nicht sterben. Meistens funktioniert das auch ganz gut. Und die, die trotzdem sterben, wären vielleicht sowie draufgegangen—ganz egal, was man getan hätte.

      Du als Patient hältst mich für allwissend. Du zeigst mir deinen Hautausschlag und erwartest von mir, dass ich dir ohne nachzudenken sage, ob das ein Symptom für Syphilis ist oder nur eine Schürfwunde. Du Vollidiot. Du präsentierst mir deinen kleinen Finger und sagst mir, dass es weh tut. Und ich soll dann dein Aua mit meiner Diagnose wegzaubern. OK, manchmal kann ich dir helfen, aber oft funktioniert unser Körper einfach nicht so, wie wir immer wollen. Ich kann dir dann meine Diagnose erklären, wenn es dir dann besser geht, aber die ist oft nur reine Spekulation.

      Gerade habe ich eine Reihe von Prüfungen hinter mich gebracht, das qualifiziert mich bei meinem nächsten Job für eine höhere Stelle. Später werden sich dann die Ärzte an mich wenden, wenn sie nicht mehr weiter wissen. Aber eigentlich will ich diese Verantwortung gar nicht. Arzt zu sein, ist keine absolute Wissenschaft. Eine Infektion im Brustbereich sieht manchmal wie Wasser in der Lunge aus—und umgekehrt. Der Unterschied: Wenn du eine Infektion hast, musst du Wasser zu dir nehmen, und bei Wasser in der Lunge eben nicht. Bei so was kann es um Leben und Tod gehen. Wenn ich nicht mehr weiter weiß, kann ich einen Arzt mit mehr Erfahrung fragen. Aber was mach' ich nur, wenn ich das selbst bin?

      Im Krankenhaus darf das niemand wissen, aber oft hab ich eine Scheißangst, wenn ich daran denke, was ich da so jeden Tag mache. Und oft fühle ich mich wie ein kleines Mädchen, dass nur Arzt spielt. Oder dass alles nur ein schreckliches Missverständnis ist, weil ich mich als Arzt verkleidet habe und der Betrug jederzeit auffliegen könnte. Und plötzlich zeigen alle in der Praxis mit dem Finger auf mich und lachen mich aus, weil ich mich für eine kompetente Ärztin gehalten habe.

      Natürlich weiß ich, dass ich noch nie aus einem Krankenhaus geworfen wurde. Ich habe ja auch noch nie jemanden getötet und noch nie einen tödlichen Fehler begangen. Eigentlich bin ich als Ärztin scheißegeil und meine Kollegen loben mich für meine Fähigkeiten. Ich bestehe auch immer meine Prüfungen und mir werden gute Jobs angeboten. Außerdem bin ich nicht die einzige, die ab und zu an sich zweifelt. Der Witz ist: Als wirklich guter Arzt bist du eher bereit, zuzugeben, wenn du keine Ahnung hast. Arrogante Ärzte fällen vorschnelle Entscheidungen und sind sich dabei dann todsicher. Aber genau das führt zu Fehlern. Und Anfänger-Ärzte wollen zeigen, wie gut sie sind und bilden zu schnell eine Diagnose, ohne weiter nach dem Problem zu suchen. Aber die wirklich guten Ärzte geben es zu, wenn sie sich nicht sicher sind und arbeiten deswegen am sorgfältigsten. In der Notaufnahme geht es nur darum, zu verhindern, dass ein Mensch stirbt. Danach sucht man nach den Ursachen. Du darfst dir jeden Patienten wie ein Rätsel vorstellen—er gibt dir viele Hinweise, damit du das Rätsel auch lösen kannst, aber manche davon führen dich auf die falsche Fährte. Das ist der Spaß an diesem Beruf: das Rätsellösen. Aber mit dem Kreuzworträtsel in der Zeitung kannst du es trotzdem nicht vergleichen. Da wirst du nämlich nie verklagt. Und wenn du nicht alle Felder ausgefüllt hast, musst du auch nicht der Mama vom Kreuzworträtsel erklären, dass es leider tot ist.

       


      EMPFOHLENE ARTIKEL

       

      Was ich so alles aus den Ärschen Fremder gefischt habe
      Scheiß auf den Eid des Hippokrates. Eine Ärztin erzählt uns Dinge, die wir eigentlich gar nicht wissen wollen.
      Wie du es anstellst, dass dir einer das Arschloch massiert
      Eine Rektaluntersuchung führt der Arzt durch. Es ist unangenehm und stinkt. Aber manche stehen drauf. Wenn du einer von denen bist, erfährst du hier, was du machen musst, damit man auch dir am Arsch herumfummelt.
      Ein Bericht zu Mutantenschwänzen
      Du glaubst mit zwei Penissen wird ein Mann zum doppelten Sexgott, ein Meister in zeitgleicher Ejakulation und Penetration. Aber außer dem Vorteil, auf jeder Party mit zwei Argumenten punkten und pinkeln zu können, gibt es aus medizinischer Sicht für Männer mit Diphallie, einer Doppelfehlbildung des Penis, wenig Grund zur Freude. 

       

      -

      Themen: Dr Mona More, Arzt, Doktor, Medizin

      Kommentare