Video Games Killed the Radio Star

„Medal of Honor - Warfighter“ ist ein beschissener Titel

von Josef Zorn

Medal of Honor - Warfighter. Wieder mal ein hirnloser America-to-the-rescue-Kugelsturm, der scheinbar von einem Möchtegern Hans Zimmer vertont worden ist. Man kann sich richtig die Rednecks auf ihren durchgesessenen Couchen vorstellen wie sie jedes Mal einen Halbsteifen bekommen wenn einer der "braunen Sandmenschen" ins Gras beißt. Ausschließlich brutales Demokratie-Verbreiten beherrscht das Spiel. Interessant ist, dass esl - auch wenn das jetzt vielleicht ein bisschen negativ rüberkam - ziemlich großen Spaß macht, solange man eben nur idiotensicheres Gameplay und Spielfluß betrachet. Inhalt sowie Moral ("auch ass-kicking Soldaten haben Privatleben und Probleme") muss man aber eben außer Acht lassen.

Neben einem riesigen Huhn mitten auf den Straßen Kairos sind auch Grafik und Schießphysik unterhaltsam. Kein großes Kriegserlebnis, eher schnell fad, aber dafür perfekt um daneben Bob's Burgers oder Attenbourough Dokus zu schauen. Krass finde ich auch, dass man sich als Jihad-Praktikant im Terror Training durch einen Flugzeug-Zielscheibenschießstand knallt. Soll das den unparteiischen Anspruch liefern und schön die zwei Seiten eines Konflikts aufzeigen. Ich weiß nicht, lustig ist es aber irgendwie! Bin ich jetzt pervers, oder Terrorist? Oje.

2 von 5 uninteressanten Soldaten-Hintergrundgeschichten mit Auflockerung durch Hirnschuss

 

Resident Evil 6
Mit Kampagne zu Kampagne wird dieser CAPCOM Murkser immer unsinniger und traurig. Schön schaut es aus, wenn Gesichter explodieren, aber reicht uns das wirklich?
LittleBigPlanet
Zigeunerjazz und Sackgesichter überfordern mich. Das PlayStation VITA Spiel ist zwar lustig aber vielleicht ein bisschen zu ceepy - ungewollt.
Assassin's Creed III
Ist das jetzt ein Flugsimulator oder was? Ach ja, und Ben Franklin liebt alte Bitches, weil untenrum bleiben Frauen anscheinend am längsten saftig.

 

Kommentieren