©2014 VICE Media LLC

    The VICE Channels

      Live, Luscious, and Loud. Live, Luscious, and Loud. Live, Luscious, and Loud.

      Live, Luscious, and Loud.

      November 16, 2012

      Von VICE Staff

      Aus der Kolumne 'Promotion'

      Zugegeben, wir schleppen uns auch nicht gern durch die Hallen eines Museums, um uns mit nervösen Hornbrillen-tragenden Gallerie-Besuchern und überzuckerten Schulklassen stirnrunzelnd die Bilder von dicken Rokoko-Frauen und pädophil-dreinschauenden Feldherren anzuschauen. Abseits dieser ausgetretenen Pfade der Wiener Gallerien gibt es aber noch ein paar wirklich interessante Projekte, für die es sich durchaus lohnt, einmal auf den letzten Tequila zu verzichten und doch vor Abendgrauen aufzustehen. 

      Eines dieser Projekte ist zum Beispiel TBA21, das 2002 von Francesca von Habsburg gegründet wurde. TBA21 ist eine Stiftung, die Moderne Kunst fördert und weltweit künstleriche Projekte unterstützt, die sich gegen den Wahn der Künstlerszene stellen, alles Künstlerische zwanghaft in eine Form pressen zu wollen. TBA21 hat schon einige großartige Kunstprojekte weltweit zu Wege gebracht, versucht dabei aber immer neue Möglichkeiten zu finden, Moderne Kunst auf provokante Art zu präsentieren und das Wahrnehmen und Verarbeiten dieser Kunst für den Betrachter auf ein neues Level zu bringen. 

      Letztes Jahr erst war das Projekt "The Morning Line" von Matthew Richie, das von TBA21 unterstützt wurde, in Wien zu sehen. Die dreidimensionale, begehbare Soundskulptur am Schwarzenbergplatz kreirte mittels spezieller Tontechnik ein ganz neues Hörerlebnis. Kurator des Musikprogramms war Franz Pomassl, einer der bekanntesten Soundtüftler Österreichs. Bei TBA21 Sound Space, ein Projekt, das im Dezember in Karlsruhe eröffnet wird, werden die Klangkompositionen, die für "The Morning Line" realisiert wurde, dann auch einem größeren Publikum präsentiert.

      Da TBA21 Künstler unterschiedlichster Richtungen unterstützt, konnten wir in den letzten Jahren so großartige Menschen wie Marina Abramovic oder den Performance-Künstler Genesis P. Orridge in Wien sehen. Beide Künstler dürftet ihr auch noch von unseren Blogs kennen.

       

      TBA21 gibt's jetzt dann 10 Jahre und das wird natürlich mit einem standesgemäßen Happening gefeiert. Die "Live, Luscious, and Loud"-Party findet am 23. November am Ottakringer Platz 1 statt und wartet, wie der Name unschwer verrät, mit einem ziemlich guten Programm auf. Neben der großartigen Peaches, werden zum Beispiel Japanther und Alva Noto performen.

      Da braucht ihr euch den letzten Tequila auch gar nicht erst zu sparen, den gibt's da nämlich garantiert.

      Wir verlosen 5x2 Tickets unter allen, die uns eine Mail an win@vice.at mit de Betreff "TBA21" schicken.

      -

      Themen: TBA21, Peaches, Genesis P. Orridge, Franz Pomassl, Kunst, art, Moderne Kunst, event

      Kommentare