©2016 VICE Media LLC

    The VICE Channels

      Jugend-TV: Die Kindersoldaten der Verschwörungstheoretiker

      Von Stefan Lauer

      Redakteur

      September 17, 2014
      Aus der Kolumne 'Wirres Deutschland'

      Neben Katzen, Welpen mit Babys und Make-up-Tutorials gibt es ja auch noch die „ernsthaftere“ Seite von YouTube, bei Kennern bekannt als YouTube Universität, einer der Orte im Internet, den Verschwörungsbewegte und Montagsdemonstranten so gerne dazu benutzen, die Welt zu erklären. Jede Menge Menschen fühlen sich offenbar genötigt sich selbst in ihrem Wohnzimmer, bei runtergelassenen Jalousien, dabei zu filmen, wie sie über die (nichtexistente) Verfassung, die GEZ oder ihre Interpretation der Ereignisse um MH37 und MH17 philosophieren.

      Natürlich sind diese Amateur-Camboys und -girls nicht die einzigen, die in dieser Richtung aktiv sind. Es gibt einige Channels, die auf professionellere Art und Weise die gleichen Inhalte verbreiten. Mensch.tv, nuoviso und einige andere. Letzte Woche wurden aus unerfindlichen Gründen ein paar Videos in meine Facebook-Timeline gespült, die diesen „Trend“ auf einen neuen Höhepunkt treiben. Jugendliche und Kinder sprechen in einer Art Logo-Nachrichtenstudio über Ebola, Indoktrination durch Satanisten und den furchtbaren Einfluss der Homo-Lobby auf die Schulen. Die Videos kommen von Jugend-TV. Das alles hat natürlich größtmöglichen Unterhaltungswert (vielleicht habe ich viel zu viel Zeit damit verbracht, mir jedes einzelne Video anzuschauen. Aber nur vielleicht.) und wirklich jedes kann einen hysterischen Lachanfall auslösen.

      Jugend-TV ist eine Art Ableger von Klagemauer.tv, einer Videoseite, auf der die exakt selben (teilweise sogar im Wortlaut) Thesen wiedergegeben werden. Auf keiner der beiden Seiten ist dieser Zusammenhang ersichtlich. Während eines Anrufs bei Klagemauer.tv wollte sich die Dame am anderen Ende zu keiner unserer Fragen äußern. Allerdings waren die Impressen beider Seiten für längere Zeit gleich. Für beide stand dort das Panorama Film Café im Schweizer Ort Walzenhausen, was wiederum von Ivo und Ani Sasek geleitet wird. Heute steht bei Jugend-TV ein Ort in Deutschland, bei Klagemauer.tv St. Margrethen, ein Nachbarort von Walzenhausen. Nach Recherchen des Sterns findet sich im Quelltext von Jugend.tv außerdem ein Jeremias Forell, seine dort angegebene Kontaktadresse ist wieder die gleiche wie die des Film-Cafés.

      Das Panorama Film-Café wird nun geleitet von Ivo und Anni Sasek. Und damit ist man auch schon mittendrin in einem ziemlich unangenehmen Wespennest. Ivo Sasek ist nämlich nicht nur Betreiber eines netten Cafés, ehemaliger Automechaniker und Vater einer Großfamilie. Nein, Sasek ist auch der Kopf der Organischen Christus Generation (OCG), einer (im theologischen Sinne) Sekte, die sich offensichtlich nicht nur um das Seelenheil ihrer Anhänger, sondern auch um aktuelle politische Themen kümmert. Dr. Hempelmann von der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen stellt ebenfalls fest, dass „Jugend.tv und Klagemauer.tv Ivo Sasek zuzuordnen sind“ und damit auch der OCG.

      Offensichtlich mischt man im Hause Sasek sehr gerne das Private mit dem Politischen und dem Religiösen. Sasek veranstaltet unter anderem die Anti Zensur Konferenz, bei der er nicht nur Zinskritik in eine Musical-Nummer verpackt, bei der die ganze Familie einen Auftritt hat, sondern auch Sprecher wie Jürgen Elsässer auftreten und ihre Thesen an die mittlerweile handverlesenen Gäste bringen dürfen.

      Handverlesen deshalb, weil es in der Vergangenheit immer wieder zu Skandalen auf diesen Konferenzen gekommen ist. So sprach 2012 Sylvia Stolz, eine verurteilte Holocaustleugnerin und mit einem befristeten Berufsverbot belegte Anwältin. Stolz hatte unter anderem Dokumente mit „Heil Hitler“ unterzeichnet, Schöffen mit der Todesstrafe bedroht und den Hitlergruß benutzt. In den Jahren vorher durften schon andere Holocaust-Leugner und NS-Apologeten auftreten, aber auch der Schweizer Chef von Scientology. Dr. Hempelmann sieht in dieser Auswahl eine Art bizarren Publicity-Stunt: „Diese Koalitionen entstehen nicht aus einem gemeinsamen inhaltlichen Anliegen, sondern aus einem Gefühl, nicht zur Kenntnis genommen zu werden.“ So bildet sich eine Art Bezugsgruppe aus Leuten, die sich von einem angeblichen Mainstream unterdrückt fühlen und die versuchen, so ihre Interpretation der Meinungsfreiheit zu verkaufen, und dabei in ihrer kleinen Welt zu einsamen Kämpfern für die Meinungsfreiheit werden, wo sich auch der Kreis zu Jürgen Elsässer schließt, ebenfalls ein einsamer Kreuzritter gegen die angeblich „gleichgeschaltete Presse“ mit Hang zur Selbstüberschätzung. Das spiegelt auch die Meinung von Dr. Hempelmann wider: „Man darf nicht davon ausgehen, dass es sich hier um eine einflussreiche politische Bewegung handelt. Das ist Gott sei Dank nicht der Fall.“

      Die eigentlichen Positionen der OCG sind nur schwer zu fassen. Sasek sieht sich selbst als Prophet und vertritt eine Art evangelikale Auffassung, womit er allerdings relativ isoliert im Bereich der christlichen Gemeinden ist. Angeblich gibt es im deutschsprachigen Raum zwischen 1000 und 2000 Anhänger, bei denen es aber laut Dr. Hempelmann unklar ist, wie stark sie tatsächlich involviert sind. Einen zentralen Stellenwert in der OCG-Welt nimmt die Familie ein. Die Saseks selbst haben mittlerweile angeblich 12 Kinder, die stark in die Aktivitäten der Gruppe eingebunden sind und die Ideologien der Eltern und der OCG auf der Bühne und auf den eigenen Internetseiten vertreten. Familie ist dabei Dreh- und Angelpunkt und quasi die Keimzelle allen Glücks. Sasek geriet vor einiger Zeit wegen einer Broschüre mit dem Titel „Erziehe mit Vision!“ in die Kritik, in der er unter anderem Folgendes schrieb:

      „Nimmt der Undank, die Unzufriedenheit oder Lustlosigkeit Überhand, so führe [das Kind] in den Verzicht oder Arrest. (...) Sind [die Kinder] aber widerspenstig und böse oder entgegen der Ermahnung wild, unbändig und übermütig, so schone deine Rute nicht. Du gibst ihnen zwei, drei zünftige Streiche hinten drauf und  schon ist der Wille wieder gereinigt (...).“

      Sasek wehrt sich zwar mit Gegendarstellungen in Zeitungen, die behaupten, er würde körperliche Gewalt propagieren, die Broschüre ist aber weiterhin auf seiner Website abrufbar. Wie man an Jugend-TV sehen kann, ist offenbar körperliche Gewalt nicht die einzige Art, wie Kinder im Umfeld von Sasek misshandelt werden. Sie werden zu Sprachrohren für Impflüge, Antisemitismus und Verschwörungstheorien gemacht. Und im Allgemeinen versuche ich ja nicht so wie meine Mutter zu klingen, aber DAS INTERNET VERGISST NICHTS! Möglicherweise ist es auch einfach nicht der schlauste Plan, sein Kind dazu zu zwingen vor einem potentiellen Millionenpublikum über Chemtrails zu reden. Sieht später nicht so gut aus im Lebenslauf.

      Hundewelpenvideos könnt ihr mit Stefan gerne auf Twitter teilen.

      Themen: Jugend-TV, Klagemauer.tv, OCG, AZK, Ivo Sasek, Schweiz, verschwörungstheorien, Prügelstrafe, Sekte

      Kommentare

      Top Stories