©2014 VICE Media LLC

    The VICE Channels

      Hey Leute, es gibt ein neues AIDS!

      October 4, 2012

      Von Jamie Lee Curtis Taete

      West Coast Editor


      Im The New Yorker ging es letztens um etwas, das Supertripper genannt wird. Dieser Supertripper unterscheidet sich vom langweiligen, veralteten Allerweltstripper dadurch, dass er nicht behandelbar ist. Aus dem Artikel:

      „Nach einem zweiten Besuch gaben ihr die Ärzte in der Klinik eine Injektion mit Ceftriaxon, einem Antibiotikum, das von Infektionsexperten als eine absolut wirksame Behandlung für Gonorrhoe angesehen wird. Es hat nicht funktioniert. Zwei Wochen später, als sie in die Klinik zurückkam, wurde eine Probe aus ihrem Hals wieder positiv getestet. Ihr wurde eine weitere Dosis gegeben, aber es hat auch nicht geholfen, und zuerst nahmen die Ärzte an, sie hätte sich neu infiziert. Jetzt sehen jedenfalls Public-Health-Experten den Kyoto-Fall als etwas viel Alarmierendes an: die Entstehung eines Stammes von Gonorrhoe, der resistent ist gegen das letzte verfügbare Medikament und der Vorbote einer sexuell übertragbaren globalen Epidemie.“

      Igitt. Ernsthaft, will der Allmächtige/die Natur/die Götter/Gaia/das Chaos/das Nichts/wer auch immer uns fertigmachen? Eine neue „sexuell übertragbare globale Epidemie“? Wollt ihr mich verarschen? Ich denke, Gott hasst Schwule wirklich.

      Wie Paris Hilton schon ungefähr schätzte, ist einer von sieben Schwulen in urbanen Gegenden in den USA HIV-positiv, in deutschen Großstädten sind es etwa 10 %. Wegen solcher Zahlen habe ich nie in meinem Leben Sex gehabt, ohne dass ein guter Teil der Erfahrung darin bestand, wegen HIV in Panik zu verfallen. Jedes Mal wenn ich auch nur einen fremden Penis ansehe, bin ich davon überzeugt, dass ich mir was eingefangen habe. Ich lasse mich regelmäßig testen, aber selbst dann gibt es noch die drei Monate lange Inkubationszeit, wo es nicht nachweisbar ist. Ich habe im Grunde mein ganzes Leben damit verbracht, wegen AIDS auszuflippen.
       
      Blowjobs waren das einzige, was ich noch hatte, und jetzt muss ich Menschen dazu bringen, dabei Kondome zu tragen? Ja, ich weiß, man kann HIV auch durch Oralsex bekommen. Aber die Mund-zu-Penis-Infektionsrate für HIV ist ungefähr 1 zu 20.000 oder so. Mit dieser Statistik kann ich leben. Sicher, es gibt Rimming, aber davon kannst du dir auch all üblichen Geschlechtskrankheiten und dazu ein paar seltsame Anal-Parasiten einfangen. Nein, danke.
      Und ja, ich weiß, Super-Gonorrhoe betrifft auch heterosexuelle Menschen. Und obwohl es schön ist, dass auch Heten etwas Nicht-Abtreibbares haben, worüber sie sich beim Sex Sorgen machen können (gleiches Rechte für alle, yay), bleibt ihnen doch dies hier, wie der Artikel hervorhebt:

      „Speichel enthält Enzyme, die Gonorrhoe zerstören, deshalb ist es nicht durch Küssen und Cunnilingus übertragbar.“

      Verpisst euch doch. Herzlichen Glückwunsch, heterosexuelle Menschen. Ihr verdammten Arschlöcher.

      Ich muss wohl einfach warten, bis diese Dinger hier erscheinen, damit ich nie wieder einen anderen Menschen berühren muss.


       


      EMPFOHLENE ARTIKEL

       

      Sex-Tourismus, Romantik und ein neues Geschäftsmodell
      Wir trafen einen Sex-Touristen und die thailändische Prostituierte, die er dafür bezahlt, „sich nicht durch die Gegend zu vögeln.“
      Ich hatte Sex im Knast
      Muschi im Gefängnis abzubekommen, ist, wie wenn man ein gestohlenes 20-Euro-Steak isst. Diese Geschichte zaubert auch heute noch ein Lächeln auf mein Gesicht.
      Mein Debüt als Craigslist-Nutte
      Dies ist die Geschichte eines Typen, der gegen Bezahlung schwul wurde und sich von einem alten, indischen Mann befummeln ließ.

       

      Kommentare