• From The Pages of Vice

    Shopping with Genesis P-Orridge

    Genesis Breyer P-Orridge ist ein/e Mann/Frau mit vielen Gesichtern, sowohl wörtlich, als auch im übertragenen Sinne.

  • Vans Thrashin' Fashion

    Letztes Wochenende brachten Vans und Monster ihren neueste Downtown Showdown in London an den Start, um die besten Skateteams der Welt beisammen zu haben und veranstalteten einen Wettkampf, der 50,000£ bringt.

  • Tofuhaken

    Als Reaktion auf eure Reaktionen auf den Schlachterhaken Shoot haben wir diesen Tofu Shoot gemacht.

  • Gavin Watsons erste Docs

    Wir stehen total auf Gavin Watson. Er hat die neue First And Forever-Kampagne von Dr. Martens fotografiert, also haben wir mal mit ihm geredet.

  • Accidental Chinese Hipsters

    Der tumblr-Blog der 25-jährigen Alison Kuo, Accidental Chinese Hipsters, ist voll mit Bildern von Chinesen, die die Stildiktate, nach denen die meisten Leute der westlichen Welt leben, komplett ignorieren.

  • DIS Magazine

    Das DIS magazine ist ein super-artsyges, eigenwilliges Webzine, das sein Bestes tut, eine leicht verstörende Ästhetik zu bedienen.

  • The History of Lesbian-Hair

    Marry Duggers The History of Lesbian Hair hat im Internet furchtbare Bewertungen bekommen. Ganz grauenhafte sogar, doch wir finden es brilliant.

  • Wieso Ratten, wieso Transvestiten, wieso Chanel?

    Nur ziemlich einzigartige Typen verbringen ihre Zeit damit, Fake-Chanel-Bikinis aus Rattenleichen zu machen und diese von brasilianischen Transvestiten tragen zu lassen, die dann darauf wichsen.

  • Pandemonia

    Wenn Pandemonia bei Eröffnungen und Modeshows auftaucht, kommt es einem vor, als wären Roy Lichtensteins blonde Karikaturen zu einem zwei Meter großen, aufblasbaren Jeff Koon erwacht.

  • Groovy Kommunismus

    Ich hatte mir Russen, ein Fotobuch von Nathan Farb, das 1978 rauskam, drei Jahre lang nicht mehr angesehen, als mir die Bilder eines Tages im Traum erschienen.

  • Maarten Van der Horst

    Wenn du deine Master-Abschluss-Kollektion auf Grundlage der Kleidung entwirfst, die ein fetter, westlicher Sextourist in Bangkok tragen würde, wäre das ziemlich unkonventionell, wenn man beachtet, dass diese Kleider normalerweise wie schweißgetränkte Ungeheuer aussehen.

  • Rumänische Knastmode

    Seit drei Jahren dürfen sich rumänische Gefangene so kleiden, wie sie wollen, solange sie dabei ein paar Anstandsregeln beachten. VICE Rumänien warf einen Blick auf die Mode hinter den Gitterstäben von Târgșor, dem einzigen Frauenknast im Land.

  • Schmuck aus toten Menschen

    Aus irgendeinem Grund denken unzählige Modedesigner, dass die Verarbeitung von Knochen, Federn und Tierpräparaten in ihren Arbeiten, das Revolutionärste überhaupt ist.

  • Madiba-Shirts

    Jeder, der Augen im Kopf hat, wird festgellt haben, dass Print-Shirts seit 18 Monaten angesagt sind, aber keiner sie besser tragen kann als Nelson Mandela.