©2014 VICE Media LLC

    The VICE Channels

      Free the Network

      Du bist im Internet. Aber was heißt das eigentlich? Vermutlich am ehesten, dass ein paar Telekommunikationsfirmen deine Daten von Punkt A nach Punkt B bewegen. Wenn du eine E-Mail oder einen Tweet schickst, einen Livestream machst oder ein Video auf YouTube hochlädst, bist du abhängig von gigantischen Untergrundnetzwerken aus Glasfaserkabeln, die teilweise am Meeresboden ver...

      Mehr anzeigen

      Du bist im Internet. Aber was heißt das eigentlich?

      Vermutlich am ehesten, dass ein paar Telekommunikationsfirmen deine Daten von Punkt A nach Punkt B bewegen. Wenn du eine E-Mail oder einen Tweet schickst, einen Livestream machst oder ein Video auf YouTube hochlädst, bist du abhängig von gigantischen Untergrundnetzwerken aus Glasfaserkabeln, die teilweise am Meeresboden verlaufen, und von Satelliten im All, um deine Daten um die Welt zu schicken und die Welt an deine Fingerspitzen zu bringen.

      Diese Infrastruktur ist größtenteils unsichtbar und deshalb machen sich die meisten Leute auch selten Gedanken darum. AT&T, Level 3, Hurricane Electric, Tata Indicom—für die meisten sind das unsichtbare Magier, die die Verbindung zum Internet herstellen. Für Open Source-Aktivisten sind das aber vielmehr diejenigen, die für die fortschreitende Konsolidierung des Internets zu einer disneyfizierten Version seiner selbst verantwortlich sind. Der Gedanke an ein unumkehrlich zentralisiertes Netz, eine physisches Internet in den Händen von wenigen so genannter Tier 1 Transit Networks lässt Isaac Wilder nachts nicht schlafen.

      Lies hier mehr

      Weniger anzeigen

      Kommentare