Wir haben einen Profi-Friseur gefragt, wie er eure Quarantäne-Frisuren findet

"Für mich ist das ein Look, der nichts mit einem Haarschnitt zu tun hat."

25 Mai 2020, 6:42amSnap

Wer je gesehen hat, wie eine Influencerin mit halb rausgewachsenen Gel-Nägeln eine pastellfarbene Flasche Gesichtstoner in die Kamera streckt, weiß: Corona bringt nicht nur eine emotionale Verwahrlosung mit sich, sondern auch eine optische.

Seit Ende März waren alle Friseursalons in Deutschland geschlossen. Mittlerweile haben sie glücklicherweise wieder geöffnet. Einige Leute haben in der Zwischenzeit jedoch selbst Hand angelegt. Dabei sind eine stumpfe Nagelschere und gähnende Langeweile ein match made in hell.

Anzeige

Andererseits: Es gibt es keinen besseren Zeitpunkt für Selfmade-Frisuren als eine Pandemie. Denn so wenige Menschen, die euch auf den Kopf gucken, werdet ihr nie wieder treffen.

Aber was sagt ein professioneller Friseur zu diesen Quarantäne-Looks?

Friedel hat seit fünf Jahren einen eigenen Friseursalon. Foto: Jonas Gödde

Friedel schneidet seit 2006 professionell Haare. Seit fünf Jahren hat er seinen eigenen Salon in Köln: der scheitel. Ein Mann mit der nötigen Expertise also. Wir haben ihn gebeten, einige Quarantäne Frisuren zu bewerten.

Ambrosius, 16

Fotos: privat

Ich vermute, dass er seine Haare selbst gefärbt hat. Dieses urinsteingelbe Blond will eigentlich keiner, aber bei ihm finde ich das ganz cool. Der Look erinnert an den Film Kids.

Die meisten Leute wollen ein kühles Blond. Ich hatte aber auch schon Kunden, denen ich die Haare genau so gefärbt habe. Wir haben uns dann auf einen abgefuckten "who cares"-Look geeinigt.

Grundsätzlich ist es nicht einfach, selbst zu blondieren. Blondierpräparate strapazieren die Haare sehr. Das führt im schlimmsten Fall zu Haarbruch. Bei so kurzen Haaren ist es aber machbar. Professionelle Friseure wissen, wie sie eine Blondierung anmischen müssen, damit sie weder zu aggressiv noch zu niedrig dosiert wirkt. Die Einwirkzeit spielt ebenfalls eine Rolle. Sollte er eine Profi-Blondierung genommen haben, dann ist es möglich, dass er einen zu niedrigen Aktivator gewählt hat oder die Einwirkzeit zu gering war. Deswegen ist es so gelb geworden.

Lilly, 15

Fotos: privat

Das ist eine Länge, bei der du eigentlich nichts falsch machen kannst. So tragen gerade viele Leute ihre Haare.

Ihr steht diese Typveränderung. Ich persönlich hätte die Haare länger gelassen, weil ich diese Schlüsselbein-"alles auf einer Länge"-Nummer irgendwie nicht mehr sehen kann. Bei uns trägt man gerne wieder etwas strukturiertere Haarschnitte. Ich hätte etwas Kontur und mehr Schnitt reingebracht, um etwas mehr Platz in ihrem hübschen Gesicht zu schaffen.

Anzeige

Gut, dass ihre Haare so glatt sind. Ich mag es, wenn Schnitte stumpf aussehen.


Auch bei VICE: Miscelánea: Unterwegs im kulturellen Herzen Boliviens


Leon, 20

Fotos: privat

Cooler Look! Er hat damit bestimmt viel Aufsehen erregt, wenn ich die Vorher-Nachher Bilder so vergleiche.

Grundsätzlich finde ich es – egal ob bei Männern oder Frauen – ultra cool, wenn der Rasierer nicht auf die kürzeste Stufe eingestellt wird. So bleibt noch etwas Struktur vorhanden. Die Frisur sieht schon ungleichmäßig aus, aber ich mag das. Ich hoffe, er auch.

Ich selbst schneide die Konturen an den Ohren auch gerne mal etwas ungleichmäßiger, wenn auch auf beiden Seiten gleich. Für mich ist das ein Look, der nichts mit einem Haarschnitt zu tun hat. Leon sieht jetzt etwas stabiler aus als vorher. Viele weinen jetzt bestimmt um seine Locken.

Folge Yannah auf Twitter und VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.

Tagged:

DIY, Friseur, Haarschnitt, Coronavirus, Quarantäne

Lies
mehr davon
Wir haben Katja Krasavice gefragt, warum sie eine "Bitch Bibel" geschrieben hat
Mehr Gras, weniger Koks: Wie die Pandemie den Drogenkonsum verändert
Fucking hat keinen Bock mehr auf deine schlechten Witze
Ich habe das Coronavirus überstanden, aber kann auch Monate später nichts riechen
Wir haben Menschen gefragt, wie sie im Corona-Jahr Weihnachten feiern
Wie spießiges Spazieren zum absolut Besten wurde, das du gerade tun kannst
Ich habe mir meinen Kindheitstraum erfüllt: Skaterin sein
"Sicher sein kannst du dir nie": Interview mit einem Porno-Löscharbeiter von xHamster