Features

Sex, Gras und Killerbeats from Space—"Don't You Hold Me" von Fuchy ist heute das beste Musikvideo der Welt

Science Fiction, Cyber Sex, Pfirsich-Orgien. Fuchy liefert ab.
10 August 2016, 12:10pm

Wir haben euch Fuchy ja bereits ausführlich vorgestellt. Solltet ihr dennoch immer noch nicht wissen, mit wem ihr es hier zu tun habt, noch mal das Wesentliche in kurz und knapp: Fuchy kommt aus Kabul und lebt überall auf der Welt. Fuchy macht Musik, Fuchy ist ein Antiheld, ein eigenwilliger Cartoon-Querschläger auf Beats. Fuchy ist ausgedacht und doch sehr real. Aber hey, konzentrieren wir uns auf das, was gerade zählt: Fuchy hat ein neue Single samt Video am Start. "Don't You Hold Me" heißt das neue Glanzstück des Musikers, der uns noch immer nicht verraten will, wer eigentlich sein Vater ist. Das Video zum Track hat es jedenfalls in sich. Ihr mögt den Achtziger-Klassiker Tron? Ihr wisst noch etwas mit dem Begriff Cyber Sex anzufangen? Ihr steht auf handverlesene Designer-Beats und Vocals so cremig, als würden eine Horde Pfirsiche eine Orgie veranstalten? Gut, dann gehen wir mal davon aus, dass euch dieser kleine Musikfilm zusagen wird:

"Don't You Hold Me" feat. Novaa & Cory Mo ist vor wenigen Minuten auf Kabul Fire Records erschienen. Die dazugehörige EP soll im September erscheinen und kann jetzt vorbestellt werden. Zum Kaufen bei iTunes und zum Hören bei Spotify. Go Fuchy!

**

Folgt Noisey bei Facebook, Instagram und Twitter.