Stuff

Die NPD hat jetzt ein eigenes Malbuch

Lasst uns raten: Es darf nur mit rechts gemalt werden und die Farbpalette besteht aus Braun und Braun.
10 August 2016, 11:41am

Screenshot: npd-mv.de

Bei Kindern sind Malbücher seit jeher ein Dauerrenner wie Pommes und seit Kurzem haben sie sich auch bei Erwachsenen als heißer Scheiß entpuppt. Buntstifthersteller müssen ganze Sonderschichten fahren, um ihre Lieferengpässe zu bewältigen, und bei Amazon werden die ersten Ränge der weltweiten Top-20-Bestsellerliste regelmäßig von Malbüchern angeführt.

Nun hat auch die NPD Lunte gerochen und will mit dem Massenphänomen neue Mitglieder ködern. Pünktlich zur Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern haben die Volksbrüder und -schwestern Das heimattreue Malbuch rausgehauen; und das zu einem nahezu unschlagbaren Kampfpreis von 2,50 Euro. Damit nicht genug: Wer direkt aus dem Bundesland stammt, kriegt die kolorierbare Neonazi-Wunderwelt sogar umsonst. Besser geht's kaum.

Doch Obacht. Die "vierzehn tollen Ausmalmotive" sind schnell weggemalt, vor allem wenn Eltern wie auch Kinder als Mal-Aficionados um die weißen Blätter wetteifern und "vorerst (gibt es) nur ein Exemplar pro Bestellung! Bei Interesse an einer höheren Auflage bitte beim Materialdienst melden". Ob der Materialdienst aber neben Feldbetten, Panzerschokolade und dem Biergarten-Sauf-Paket noch Ressourcen hat, um im Montagekeller die Druckerpressen für zusätzliche Malbucheinheiten in den roten Bereich zu fahren, ist fraglich.

Aber selbst bei den gegenwärtigen Beständen fährt die NPD erste Malerfolge ein. Dem kleinen Lukas zum Beispiel gebührt ein großes Dankeschön von der Volkspartei für sein "tolle(s) Bild von Friederike Krüger. Die Friedländerin Friederike Krüger war eine Patriotin und Soldatin, die sich als Mann ausgab, um an den Befreiungskriegen gegen Napoleon teilnehmen zu können." Man lernt ja nie aus:

Und auch der kleine Linus konnte mit Papas Hilfe den inneren Chagall in sich entdecken:

Nur sollten Vati und Mutti bei aller Malfreude aufpassen, dass ihre Passion nicht in blinde Malwut kippt und sie beim Kolorieren nicht nur den Verstand, sondern auch die Hose verlieren. Ist zum Beispiel mir passiert. Unten ohne in die Wahllokale zu marschieren, kann bei den Mitmenschen dann doch zu leichten Irritationen führen. Im schlimmsten Fall werden die Wahlhelfer einen für kognitiv beeinträchtigt halten und das Malen der zwei Kreuze für die Erst- und Zweitstimme verwehren. Und das will doch wirklich niemand.

Paul könnt ihr auf Twitter folgen und auch Martin Fuchs, der uns auf dieses herrliche Fundstück aufmerksam gemacht hat.