Serbische Vintage-Porno-Bildchen

These vintage nudes were found in Serbian farmers' markets by collector Biljana Marinkovic.

|
04 Juli 2015, 4:00am

Seit 2009 schleiche ich über den Kalenić- und Bajloni-Markt in Belgrad und sehe mir an bestimmten Ständen Vintage-Fotografien an. Die Tatsache, dass ich diese Schmuckstücke zwischen Kisten voll Tomaten, Möhren und Sellerie entdeckt habe, hat mich immer wieder erfreut, aber kürzlich bin auf etwas gestoßen, das noch besonderer ist.

Vor ein paar Monaten wurde ich auf einige erotische Vintage-Fotos auf Tumblr aufmerksam, die ein Sammler gepostet hatte. Ich dachte, es wäre kein Problem, wenn ich meine gewohnten Verkäufer fragen würde, ob sie nicht etwas Ähnliches in ihrem Besitz haben, und einige hatten das tatsächlich, wie sich später herausstelle—aber die Frage „Haben Sie Bilder von Nackten?" ließ einige ganz schön rot werden, bevor sie verstanden, wonach ich suchte.

Für eine Weile war meine Hauptverkäuferin in diesen Belangen Biljana, eine ältere Dame auf dem Kalenić-Markt. Sie hatte eine Metallkiste, in der ungefähr 100 Fotos lagen, die sie irgendwo unter dem Verkaufstisch ihres Standes aufbewahrte. Es gehörte zu meiner Routine, sie zu besuchen und mir die Fotos auszusuchen, die ich mochte, oder die, die ich zu dieser Zeit gebrauchen konnte, bis zu dem Tag, an dem sie mir erzählte, sie habe keine Bilder mehr. Offenbar war ein Priester gekommen und hatte sie alle aufgekauft.

Als Sammlerin bin ich sehr interessiert an der Geschichte, die hinter jeder meiner Fotografien steckt. Ich habe ein paar Nachforschungen in Sachen erotische Fotos angestellt, vor allem online, aber das war nicht immer einfach, weil viele weder ein Datum noch irgendeine Art Beschriftung auf der Rückseite haben—dem ersten Ort den du dir anschaust, wenn du alte Fotos kaufst.

Dennoch habe ich es hinbekommen herauszufinden, wer einige von ihnen geschossen hat, und bei anderen, wer die Modelle sind (meistens sind es sowjetische Pin-up-Girls aus der Zwischenkriegszeit). Am einfachsten waren die Nachforschungen zu Bildern, auf denen die Models angezogen oder nur teilweise nackt sind, weil mir das ermöglicht, ein ungefähres Datum anhand von Mode-Details oder Einrichtungsgegenständen zu bestimmen.

So habe ich es bisher fertig gebracht, über 90 Fotos zu sammeln, aber es ist auch schon etwas her, dass ich das letzte Mal gezählt habe. Ich würde so gerne ein Buch daraus machen, aber ich befürchte, dass es kaum jemanden in Serbien gibt, der sich so ein Buch kaufen würde. Oder gibt's da draußen ein paar potentielle Käufer?

Text: Biljana Marinkovic, von Magda Janjic erzählt.

Mehr VICE
VICE-Kanäle