Anzeige
Lukas Podolski

Poldi trifft mit linker Klebe—für die Köln-Ultras „Wilde Horde"

Statt auf einer Yacht zu brutzeln, kickte Lukas Podolski für die Kölner Ultragruppe auf dem Südkurvencup. Natürlich traf er auch und freute sich darüber wie über ein EM-Tor.

von VICE Sports
18 Juli 2016, 8:40am

Lukas Podolski kann es auch im Urlaub nicht sein lassen. Nachdem der Nationalspieler bei seinem Kumpel Bastian Schweinsteiger auf der Hochzeit in Venedig vorbeigeschaut hatte, stand er am Samstag wieder auf dem Fußballfeld—aber nicht in einem Stadion, sondern im Kölner Stadtteil Bocklemünd auf einem Trainingsplatz. Der Kölsche Jung schaute beim Südkurven Cup der Kölner Ultragruppe „Wilde Horde" vorbei. Zwischen Pyro, Bierchen und einem breiten Fußballkulturangebot ließ es sich Poldi dann auch nicht nehmen, selbst mitzukicken. Natürlich holte der Stürmer von Galatasaray seine linke Klebe raus und schoss ein Tor.


Anschließend schrieb Podolski auf Facebook: „Kleiner Kick unter Freunden!" und bedankte sich bei der Kölner Fanszene: „Südkurve Köln. Danke für die Unterstützung—eure Liebe ist unbezahlbar!" Nach der für ihn persönlich enttäuschenden EM tat dem 31-Jährigen der Kick zwischen den altbekannten Wegbegleitern sichtlich gut. Natürlich jubelte er über seinen Treffer wie über ein EM-Tor. Statt Yachturlaub auf Ibiza lieber Fanklub-Turnier in Böcklemünd. Kein Wunder, dass die Kölner ihren Poldi noch immer lieben.

Tagged:
Sports
VICE Sports
Köln
Highlights
Fußball
ultras
1. fc köln
wilde horde