gewalt

Italienischer Amateur-Schiedsrichter reagiert bosshaft auf feigen Angriff

Diese Reaktion darf in keiner Thug-Life-Compilation fehlen...

von VICE Sports
11 März 2016, 10:05am

Auch in Italien ist der Amateurfußball hart, brutal und dreckig—wie zumindest das Spiel zwischen San Niccolò und Fortis Arezzo beweist. Nur gut, dass das Match von einem bosshaften Schiedsrichter geleitet wurde: Beim Stand von 0:4 beleidigt ein frustrierter Spieler ihn zum wiederholten Male an und sieht dafür die rote Karte. Als der Unparteiische sich wegdreht, startet der Rotsünder eine feige Tritt-Attacke... Doch der Spielleiter bleibt stabil, zerstört mit einem schier endlosen Todesblick den Treter und bricht das Spiel einfach ab. Das ist konsequent.