vater-sohn-umarmung

Sir Alex Ferguson wartet wie ein stolzer Vater, bis Ronaldo vorbeikommt

Die Trainer-Legende wollte es sich nicht nehmen lassen, seinen Schützling für seinen ersten Nationalmannschaftstitel zu beglückwünschen.
11 Juli 2016, 10:56am

Sir Alex Ferguson—seines Zeichens lebende Trainerlegende von Manchester United und größter Kaugummi-Abnehmer Großbritanniens—verfolgte das EM-Finale auf der Ehrentribüne. Als sich die portugiesische Mannschaft auf dem Rückweg der Pokalübergabe befindet, stahl er sich ganz nah an die Treppe und wartete auf Ronaldo. Den Superstar trainierte er bei Manchester United sechs Jahre lang. Zwischenzeitlich klatschte er mit Nani, einem weiteren ehemaligen Spiele, ab. Die Umarmung mit Ronaldo dauert nur wenige Sekunden, die Freude über das Wiedersehen ist dennoch beiden anzusehen. Als sein Schützling weiterzieht, hat Ferguson ein breites Grinsen im Gesicht. Es wirkt wie der typische „Das-ist-mein-Sohn"-Gesichtsausdruck eines stolzen Vaters.