Fotografie

Für das perfekte Pferde-Bild buddelte sich dieser Fotograf im Dreck ein

Wer hätte gedacht, dass Pferde von unten so fotogen sind?

von Diana Shi
27 April 2017, 5:00am

Alle Bilder mit freundlicher Genehmigung des Künstlers.

Andrius Burba und sein Fotografie-Kollektiv Underlook fotografieren seit 2016 aus dem Untergrund heraus. Ihre ersten Fotomodelle waren Katzen. Die eleganten Tiere verwandelten das Projekt schnell in einen viralen Erfolg und so ließen weitere fotografische Experimente mit Hunden und Kaninchen nicht lange auf sich warten. Mit ihrem neuesten Projekt fangen Burba und sein Team Pferde aus bisher ungeahnten Perspektiven ein – ein Unterfangen, dass sie Under-Horse getauft haben.

Für das Fotoshooting wurden die Pferde auf eine durchsichtige Glasplattform geführt, die sich über einem drei Meter tiefen Loch befand – eine Vorrichtung, die der Künstler eigens kreiert hat, um sich und seine Kamera im Untergrund in Position zu bringen. Underlooks vierbeinige Models wiegen im Durchschnitt 600 Kilogramm. Damit sich seine Fotoobjekte so wohl wie möglich fühlten, achtete Burba auf eine „pferdefreundliche" Umgebung für die Foto-Sessions. „Ich habe extra Gummibezüge für die Hufe der Pferde gebastelt, damit das Glas nicht zerkratzt", erklärte der Fotograf gegenüber Creators.

Aus dem zweimonatigen Shooting ist eine Reihe von fesselnden, energievollen und amüsanten Bildern entstanden. Schaut euch hier weitere Bilder aus der Serie sowie ein Video vom Set an:

Alle Bilder mit freundlicher Genehmigung des Künstlers.

Weitere Arbeiten von Underlook findet ihr auf der Website der Künstler.

Tagged:
Creators
Katzen
hunde
pferde
Kaninchen
Underlook
under-horse
Tierfotografie