Anzeige
Features

Bizarre Dinge, die Musiker auf Twitter gelikt haben

Unerwartete Props, nackte Haut und Pubertätstipps: Das liken Fler, Casper und Co. auf Twitter

von Noisey Staff
21 April 2017, 9:50am

Foto: Screenshots von Twitter via @thekidnima | @kaiwilfried

Seit Twitter aus den neutralen Sternen wesentlich emotionalere Herzen gemacht hat, ist Liken zu einer sehr viel intimeren Sache geworden. Wann ist ein Tweet es wirklich wert, dass ihr ruhigen Gewissens das Symbol der Liebe verschenkt? Und jetzt stellt euch mal vor, wie Musiker schwitzend vor ihren Bildschirmen sitzen und das bei einer unüberschaubaren Anzahl von Tweets abwägen, mit der sie täglich überschwemmt werden. Manchen ist diese Verantwortung komplett egal und sie teilen großzügig ihre Gefühle, andere überlegen sehr genau, wer das denn überhaupt verdient hat. Wir hatten uns auf Twitter bereits umgesehen, was da teilweise an verstörenden Sachen gelikt wird. Heute haben wir uns erneut durch endlose Feeds geschlichen, um zu sehen, wer da noch alles womit intim geworden ist.

Fler mag, dass Zugezogen Maskulin gelobt wird

Fler ist einer der aktivsten großen Rapper auf Twitter. Trotzdem sind seine Likes erstaunlich überschaubar. Lieber fix retweeten, als sein Herz verschenken. Dass dann ausgerechnet Liebe rausging an die zugezogenen Berliner Rap-Kollegen von Zugezogen Maskulin, ist nicht nur ungewöhnlich, sondern irgendwie auch beruhigend friedlich.

SSIO gefällt, dass Marteria auch den Big King XXl mag

2013 hat SSIO mit seinem Song "Big King XXL" diesem Burger seine Liebe erklärt. Das erklärt, warum er von seinen geizigen zwei Likes, die er bisher verteilt hat, einen an Marteria gespendet hat. Schließlich hat der sich dabei fotografiert, wie er einen Big King XXL verspeist. Manchmal geht eben auch Twitter-Hak durch den Magen.

Jennifer Weist (Rostock) mag: nichts

Die Sängerin ist seit sechs Jahren bei Twitter und hat noch keinen einzigen Like verteilt. Muss man auch erstmal schaffen. Egal, wie leidenschaftlich das Lob an ihrer Band war, nie zuckte ihr Finger auf das Herz-Symbol. Dafür folgt sie aber auch nur 12 Accounts und einer davon ist Wilson Gonzales. Zu ihrer Verteidigung: Sie scheint seit zwei Jahren keinen Bock mehr auf Twitter-Grind zu haben.

Tim Bendzko mag, dass sich Sarah Connor bei der Nationalhymne versungen hat

Die Fußball-Bundesliga 2016/17 wurde damit eröffnet, dass Tim Bendzko die Nationalhymne sang. In der Münchner Allianz-Arena, vor zehntausenden Menschen. Genau in diesem Stadion stand 2005 auch schon Sarah Connor, wurde ebenfalls von zahllosen aufgeheizten Zuschauern angestarrt und hatte einen Textpatzer. Wie wohl Tim Bendzko auf den inzwischen historischen Fail deutscher Musikgeschichte reagiert? Mit einem selbstbewussten Like.

Cro mag diesen Hintern

Oder Cro mag den Spiegel. Der hat schließlich einen ins Auge stechend protzenden Antik-Rahmen. 

K.I.Z. mögen, Gästelistenschnorrer abzuzocken 

Bock auf Konzert, aber nur wenn Gästeliste? Nicht bei Audio88! Wer was sehen will, kauft sich ein Ticket. Wer nicht, der kommt auch nicht rein. Simple Regel.

Alligatoah gefällt dieser gute Rat für Teenager

Alligatoah sang ja schon selbst „Denk an die Kinder" – wobei, das hatte einen etwas anderen Zusammenhang. Aber bei Trailerpark „Mensch ohne Grund" heißt es: „Pater Vortex, ey der coole Jugenddiakon", also hört auf ihn, ernährt euch gesund und die Schönheit kommt von ganz allein.

Casper mag, dass auf Tour alle in die Dusche pinkeln

Casper findet Gefallen an dem offenherzigen Statement des Drummers seiner Band und wir wissen jetzt, wie es in der Dusche riecht, wenn die sich alle nach dem Konzert wohlig warme Flüssigkeiten über die Füße fließen lassen. Wir machen sowas nicht und verstehen auch Punkt 2. nicht, ok.

Folge Noisey auf FacebookInstagram und Snapchat.