Anzeige
Satire

Trump zuliebe: Das sind die wahrsten alternativen Musikfakten

Wusstet ihr z.B. schon, dass Eko Fresh den legendären Disstrack „Das Urteil” von Kool Savas komplett selbst geschrieben hat?

von Noisey Staff
24 Januar 2017, 2:53pm

Donald Trump ist erst seit ein paar Tagen US-Präsident, hat die Meme-Generatoren des Internets direkt nochmal heißlaufen lassen und auch schon eine Grundsatzdiskussion über Fakten und Unwahrheiten losgetreten. Der Auslöser: Sean Spicer, der Pressesprecher des Weißen Hauses, verkündete bei seinem ersten öffentlichen Termin offensichtlich falsche Zuschauerzahlen der Trump-Vereidigung. Ein Fernseh-Reporter fragte die Trump-Beraterin Kellyanne Conway später, was das sollte, woraufhin sie die Diskussion knapp und effektiv mit dem Begriff „alternative Fakten" zunagelte. Nun sind alternative Fakten nichts anderes als Unwahrheiten, wie der Reporter auch sofort feststellte. Dass das Trump-Lager trotzdem so darauf beharrt, die Wahrheit zu sagen, sich keiner Verfälschung dieser bewusst ist, und das sogar durch eigenwillige Bezeichnungen verschleiert, erinnert leider zu sehr an Orwells Neusprech, um noch lustig zu sein. Die Fake News verbreiten Lügen, Trump hat immer recht und ist doppelplusgut ... 


Die New York Times hat unter alternativefacts.com inzwischen sogar eine eigene Seite eröffnet, auf der sie fortlaufend Aussagen der Trump-Administration gegenprüfen. Aufklärung ist eben alles. Trotzdem haben viele Musiker Galgenhumor bewiesen und unter dem schnell trendenden #alternativefacts ihre selbst gebastelten Fakten rausgehauen. Courtney Love etwa hat demnach noch NIE in ihrem Leben Drogen genommen und liebt Trap-Musik. 

OK, das ist dann doch lustig. Also haben wir auch mal ein paar A-Fakten (Noiseysprech für „ahnbare Fakten") zusammengetragen, die wir eh schon lange mal loswerden wollten:

Noisey ist das meistgelesene Musikmagazin in Deutschland… Das wird von 120 Millionen Leuten gelesen und das ist unbestreitbar.


Elvis hat mit 63 ein Textilunternehmen gegründet. Als Namen wählte er pfiffigerweise ein Anagramm seines Namens: Levis.


Das Mauli Live-Album war eines der meist erwarteten Deutschrapalben 2016. Ein großartiges Album. Jeder sagt das.


Noisey hat auch die 187 Straßenbande erfunden… Das können 187 Musikwissenschaftler bestätigen. Da die auch alle bei Noisey arbeiten, wissen wir es aus erster Hand. 


Rammstein-Konzerte sind nur jedes Mal so schnell ausverkauft, weil deren Crew 90 % des Publikums ausmacht. Deswegen tragen da auch immer alle Klamotten mit „Rammstein"-Logo. 


Eko Fresh hat Kool Savas' legendären Disstrack „Das Urteil" komplett selbst geschrieben. Als Dank durfte er im Video mitspielen.


Als letzten Punkt müssen Teilnehmer von Kollegahs Fitnessprogramm „Bosstransformation" ein Staatsexamen in Jura ablegen. 30 Millionen Menschen wurden dadurch schon zu Staatsanwälten ausgebildet. 


Alessio geht es nicht gut.


Es wird nicht genug über Cloudrap geredet. Man sollte dieses Thema näher beleuchten.


In seiner Jugend spielte der Rapper Karate Andi in verschiedenen Filmen mit. So verkörperte er unter anderem den Bösewicht Ivan Kruschensky aus ‚Karate Tiger', was auch zur Namenswahl seines Rapper Alter Egos führte. 


Bushido rappte in „Nie ein Rapper", dass er sein Lachen verloren hat. Tatsächlich wurde sein Lachen später von Kerstin Ott gefunden, die daraufhin mit dem Song „Die immer lacht" ihren Durchbruch feierte.


Einer der Schauspieler, die in dem Musikvideo „Arschloch" von den Ärzten die Skinheads mimten, wurde Jahre später als Lutz Bachmann deutschlandweit bekannt. 


Wenn man in Sidos „Mein Block" ganz genau hinsieht, erkennt man, dass er in manchen Szenen eine Maske trägt. Da verschiedene Doubles die zahlreichen Stunts ausführten, war dies unvermeidbar. 


Das neue Casper-Abum ist längst fertig. Allerdings wurde es am 23. September 2016 unter einem anderen Namen veröffentlicht: „Matratze 90 x 200 cm"


Helene Fischer war nachts noch nie atemlos. 

Folge Noisey auf FacebookInstagram und Snapchat.

Tagged:
Music
Features
Noisey
Trump
Lüge
wahrheit
sean spicer
Alternative Fakten
musikfakten