Tech

Diese großartige Fallout-Mod sieht aus wie ein ganz neues Spiel

Die umfangreiche Modification zu Fallout: New Vegas überzeugt mit realistischen Wetter-Effekten, Panzerkämpfen und einer komplett neuen Story.
22 November 2016, 8:20am

_Bild: Screenshot Youtube _

_Fallout_-Fans können sich diesen Winter wohl auf neue apokalyptische Szenen im Schnee freuen. Die umfangreiche Mod  The Frontier verwandelt  _Fallout: New Vegas_von Bethesda Softwork durch viele zusätzliche Features und eine innovative Story in ein komplett neues Spiel.

Die Entwicklung von The Frontier läuft schon eine ganze Weile, doch nun gewährt der neueste Trailer erste Blicke auf ein vielversprechendes Endprodukt. Das Team hinter der Fallout_-Mod hat sich zweifelsohne ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Mit Elementen der offiziellen Schauplätze Washington, D.C. und Las Vegas aus _Fallout 3 und New Vegas baut es Portland im US-Bundesstaat Oregon als verschneites Wasteland nach. Neben der beeindruckenden Kulisse überzeugt die Mod vor allem durch ihre vielen neuen Features. Dazu gehört neben Panzerkämpfen, zerstörbaren Items und neuen Kreaturen nicht zuletzt die unerbittliche Kälte, die zur echten Gefahr für den Spieler werden kann.

Total Conversion Mods, bei denen ein völlig neues Spiel entsteht, sind meist nur als Gemeinschaftswerk realisierbar. So brachte auch The Frontier rund 50 kluge Köpfe zusammen.

Folgt Motherboard auf Facebook, Instagram, Snapchat und Twitter

Die Projekte können so aufwendig werden, dass es manchmal passiert, dass ein solches Großprojekt aus dem Ruder läuft und sich ewig hinzieht. So ergeht es beispielsweise gerade Skywind, einer Mod zu Bethesdas Rollenspiel Morrowind aus dem Jahr 2002, dass mit Elementen des ein Jahr älteren Skyrim verbunden wird—doch obwohl die Ausgangsspiele schon viele Jahre alt sind, scheint die Mod von einer Fertigstellung noch weit entfernt zu sein. Andere Mods, wie beispielsweise Enderal für Skyrim, schaffen es zur großen Freude der Fans jedoch bis zur Veröffentlichung.

Auch wenn The Frontier bisher kein konkretes Veröffentlichungsdatum hat, deuten alle Anzeichen darauf hin: Der nukleare Winter naht.