Anzeige
Food

Die heulsusigsten Reaktionen zum veganen McDonald's-Burger

"Wegen Moslems?" – Wohl kaum.

von VICE Staff
26 April 2019, 9:17am

Foto: McDonald's | bearbeitet 

McDonald's goes vegan. Und die Welt, wie du sie kennst, wird nie mehr dieselbe sein. Ab dem 29. April bietet die Fastfoodkette ihren ersten veganen Burger in Deutschland an. Welch historischer Moment! Nach einer eingängigen Testreihe in Finnland soll es den "Big Vegan TS" nun auch in über 1.000 deutsche Filialen geben. Manche Medien deuten das als letzten Ausfallschritt kurz vor dem wirtschaftlichen Kollaps des Unternehmens. "McDonald's kämpft um Kunden: Neuer veganer Burger kommt", titelt die Berliner Morgenpost, "KEIN SCHERZ! McDonald’s wird jetzt teilvegan", die Bild.

Für einige Fast-Food-Lover mag das ein Schock sein. McDonald's, Heimat der Nugget-Narren, Bastion der Fleischeslust, gefühlt das letzte Bollwerk gegen die Geißel der gesunden Ernährung. Wie konnte das geschehen? Ist das der erste Schritt zur veganen Dystopie? Sellerieschnitzel statt Chicken McNuggets? Fragen über Fragen. Und jede Menge heulsusige Reaktionen.

Veganes Essen? Iiiiiiiieh!

1556207002840-Ieh

Veganes Essen hat noch immer nicht den besten Ruf. Die meisten Burger-Patties sind eher trocken, nicht so toll gewürzt und, ja, manche haben eine Konsistenz, die zwischen Lederstiefeln und labbrigen Kaugummis schwankt. Manche Kantinenschnitzel aber auch. Meistens liegt das an einem unfähigen Koch.

Bei manchen Fleischessern löst aber allein das Wort "vegan" eine allergische Reaktion aus. Neben Übelkeit scheinen Erkrankte auch unter Rechtschreibschwäche zu leiden.

OMG – DAS IST DER UNTERGANG DES FLEISCHFRESSENDEN ABENDLANDES !1!

1556207050533-Abendland

Vegane Burger. Veganer Käse. Veganer Ingwer-Granatapfelsaft. OH. MEIN. GOTT. Was lassen die uns denn noch übrig??? Es reicht ja nicht, dass McDonald's Veggie-Burger anbietet und dann auch noch die Namensrechte für den Big Mac verliert. Wer sind diese Leute überhaupt? Fleischhassende Klone von Rainer Langhans? Sekten-Veganer, die nachts kleine Topfpflanzen von Fenstersimsen stehlen und sie teuflisch lachend zu einer Gemüsesuppe verkochen?

Und dann gibt es auch noch Leute, die behaupten, wenn du nachts nicht aufpasst, lauern dir Moslems auf und rammen dir hinterrücks eine Bio-Gurke in die Rippen.

1556268780375-screenshots2

Ja, es ist die Angst vor dem Fremden, die so manchen Mecces-Liebhaber nachts nicht schlafen lässt. Vielleicht sollte man diesem Kommentator sagen, dass es bei McDonald's sowieso kaum Schweinefleisch gibt, und zwar nicht "wegen Moslems", sondern, weil fast alle Pattys aus Rindfleisch sind.

Dann geh ich halt zur Konkurrenz, CIAO BYE

1556263647651-Konkurrenz

Man stelle sich eine tobende Meute Fleischliebhaber vor, die vor den McDonald's-Filialen des Landes demonstriert, mit Bannern und Schildern, sie skandieren: FLEISCH-VER-RÄ-TER! FLEISCH-VER-RÄ-TER! Enttäuscht vom Schnellrestaurant ihres Vertrauens, suchen sie ihr Glück bei der Konkurrenz. Sie pilgern zu Dönerläden, außer dieser eine Typ ("wegen Moslems"), der geht zu Burger King oder KFC. Hauptsache ein Zufluchtsort, wo man noch in Ruhe seine tote Kuh verspeisen kann, ohne dass am Nachbartisch ein Veganer auf seinem Big Vegan TS herumkaut.


Auch auf VICE: Veganes Sandwich Deluxe


Dabei ist es eher unwahrscheinlich, dass ein veganer Burger seine fleischhaltige Konkurrenz bei Mecces jemals ausstechen wird. Ebenso unwahrscheinlich ist es, dass ein Gemüsepatty deine heißgeliebten McRib-Reserven im Kühlschrank verpestet oder radikale Veganer dir den Big Mac aus der Hand schlagen und dich mit rote Beete steinigen.

Ungläubige Veganer entweihen den Tempel der Fleischeslust

1556263695288-Veganer-gehoren-nicht-in-Mecces

Und dann sind da noch die Kandidaten, ja, es sind hauptsächlich Männer, die hier ihren Frust rauszwitschern, die meinen, ein Veganer hätte in einem Fast-Food-Laden sowieso mal gar nichts suchen. Wer eine Kuh lieber streichelt als sie isst, gehört auf eine Weide, nicht zu McDonald's. Die Big-Mac-Jünger verhalten sich beim Thema Fleisch und Mecces wie eine sehr strenge, erzkonservative Glaubensgemeinschaft: "Du sollst keinen Fleischersatz neben mir haben!". Deshalb sind sie mit Argumenten auch kaum zu überzeugen.

1556267747319-screenshots

Kulinarisch hatte McDonald's für Veganer bisher nicht viel zu bieten. Jetzt schon. Das bedeutet aber nicht, dass die Veganer ketzerische Eindringlinge sind, die ein hackfleischliebender Messias aus dem Tempel der Schnellgastronomie werfen muss.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.