Anzeige
Tech

Gamer haben wohl gerade ein Kalashnikov-Attentat auf Präsident Macron verhindert

Bei dem 23-jährigen Verdächtigen fand die Polizei drei Küchenmesser und Computerrecherchen zu möglichen Opfern. In Gaming-Chats soll er sich erkundigt haben, wo er kurzfristig eine echte Waffe herbekommt.

von Dennis Kogel und Max Hoppenstedt
04 Juli 2017, 11:03am

Bild: imago

Ein 23-Jähriger aus der Pariser Gemeinde Argenteuil wurde letzten Donnerstag festgenommen, weil er offenbar plante, den französischen Präsidenten Emmanuel Macron auf der Parade am französischen Nationalfeiertag zu ermorden. Auch US-Präsident Donald Trump sollte an der Parade teilnehmen. Verraten hat ihn dabei ein französischer Gaming-Chat, in dem er sich erkundigt haben soll, wo er in kurzer Zeit eine Kalashnikov herbekommen könnte, wie der französische Fernsehsender BFMTV berichtet.

Folgt Motherboard auf Facebook, Instagram, Snapchat und Twitter

Die Gamer stellten laut französischer Medienberichte die Kommentare des Mannes auf Internet Signalement, eine Webseite des französischen Innenministeriums, auf der verdächtige Posts und Drohungen untersucht werden. Als Polizisten des Département Val-d'Oise daraufhin seine Wohnung besuchten, griff der Mann sie laut BFMTV mit einem Messer an.

Im Auto fanden die Polizisten drei weitere Küchenmesser. Eine Durchsuchung seines Rechners zeigte dagegen, dass er seine Zeit damit verbrachte, mögliche Opfer für seine geplante Attacke zu recherchieren. Laut BFMTV wurde der Mann bereits 2016 zu einer dreijährigen Haftstrafe für das Glorifizieren von Terror und das Verbreiten von rassistischem Hass verurteilt, nachdem er seine Unterstützung für den Terroristen Anders Breivik aussprach. Seine Haftstrafe wurde allerdings nach 18 Monaten ausgesetzt.

Diese Informationen bestätigte die Sprecherin der Pariser Staatsanwaltschaft Agnés Thibault-Lecuivre gegenüber CNN, und nannte den Verdächtigen "geistig labil" und seine Pläne "vage". Laut CNN bekam BFMTV Einsicht in Polizeidokumente, die belegen sollen, dass der Mann auch "Schwarze, Araber, Juden und Homosexuelle" attackieren wollte.

Wie französische Gaming-Chats für den Wahlkampf benutzt werden

In welchem Gaming-Chat sich der 23-Jährige nach der Kalshnikov umgehört haben soll, machte die Polizei bisher nicht öffentlich. Die Medienberichte berufen sich bei dieser Information auf die Journalisten von BFMTV/RMC. Dass es in Frankreich allerdings durchaus eine Community von rechtsgerichteten Gamern gibt, zeigte sich schon im französischen Wahlkampf: So wurden dort in speziellen Chat-Kanälen, französischsprachigen Foren und Apps politische Aktionen lanciert.

Die Vorfälle zeigen jedoch, dass es durchaus eine kleine, aber vehemente Macron-feindliche Community gibt, die Gaming-Chats nutzt, um ihre Aktionen zu koordinieren und zu besprechen

Besonders auf einigen geschlossenen Discord-Servern und in der App des französischen Gaming-Magazins JeuxVideo tummeln sich auch rechtsgerichtete Trolle, die Online-Aktionen gegen Macron und für Marine LePen organisieren, wie Recherchen von BuzzFeed News und von französischen Fakten-Checkern zeigten.

Ein beispielhafter Blick in das Forum von JeuxVideo am 4.7.. Hier wird in aller Regel harmloser Content diskutiert wird.

Aktionen wie #Opatriosphère oder das Streuen von falschen Gerüchten über Off-Shore-Konten von Macron erreichte dabei auch eine größere Öffentlichkeit auf Plattformen wie Twitter und wurden gelegentlich auch von prominenten politischen Figuren aufgegriffen.


Ebenfalls bei Motherboard: Waffen aus dem Onlineshop


Die Wahlkampf-Kampagnen blieben dabei stets auf Online-Aktionen begrenzt. Die Vorfälle zeigen jedoch, dass es durchaus eine kleine, aber vehemente Macron-feindliche Community gibt, die Gaming-Chats nutzt, um ihre Aktionen zu koordinieren und zu besprechen. Ob es eine Verbindung zwischen Apps wie JeuxVideo oder Discord und der aktuellen Festnahme gibt, ist bisher nicht bekannt. Unsere Anfrage an das französische Innenministerium, wo der Tipp aus dem Gaming-Forum einging, blieb bisher unbeantwortet – wenn wir Antworten erhalten, werden wir den Text entsprechend aktualisieren.