Gebt Euch ...

Gebt euch dieses exklusive Afrika-Beats-Special von Daniel Haaksman

Hören: Viele Beats, zu denen wir tanzen, kommen aus Afrika. Woher genau und wie sie auch bei Drake und Co. landeten, hat uns Chef-Experte Daniel Haaksman bei Noisey Radio auf Fritz erklärt.
21.11.17
Foto: Daniel Haaksman

Der DJ und Produzent Daniel Haaksman ist wahrscheinlich die Instanz in Deutschland, wenn es um Tanzmusik aus Südamerika und afrikanischen Ländern geht. Anfang der 2000er exportierte er zusammen mit Diplo Baile Funk aus Rio in den Rest der Welt, um nur wenige Jahre später den Kuduro aus Angola für uns zu entdecken. Wenn man also mal jemanden fragen kann, woher die Beats solcher Megahits wie Ed Sheerans "Shape of You", Major Lazers "Lean On" oder Drakes "One Dance" (um nur einige zu nennen) eigentlich stammen, dann definitiv Daniel Haaksman. Und genau das haben wir gemacht. Am Freitag, den 17. November war der MAN Recordings-Chef zu Gast in unserer Noisey Radioshow auf FRITZ (rbb), um uns ein Afrika-Special zu servieren, dass den Namen SPECIAL wirklich verdient hat.

Anzeige

Hier könnt ihr die komplette Sendung nachhören:

Zu feiern gab es darüber hinaus auch noch etwas, denn seit letztem Freitag steht Remixes 2008 – 2017 von Daniel Haaksman in den Läden und Streaming-Regalen – mit Remixen von Schlachthofbronx, Batuk, Populous, Weird Together und vielen mehr:

Daniel Haaksman auf Remixes-Tour:

Daniel Haaksman auf Facebook, Instagram und Twitter.

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.