Popkultur

Fragen, die das Foto der neuen 'Wir Kinder vom Bahnhof Zoo'-Serie aufwirft

Wie schafft man es, auf 20 Zentimeter hohen Plateau-Schuhen zu laufen, wenn man voll auf Heroin ist?

von VICE Staff
15 Oktober 2019, 6:51am

Foto: obs/Constantin Television/Mike Kraus

Noch heute gilt sie als Deutschlands bekannteste Heroin-Süchtige; und das, obwohl sie schon seit Jahrzehnten nicht mehr drauf ist: Christiane F. Ihr Buch Wir Kinder vom Bahnhof Zoo war 1978 ein Bestseller. 1981 wurde das Buch verfilmt, jetzt wird der Stoff noch einmal herausgekramt: für eine Serie auf Amazon Prime. Wann genau sie erscheinen wird, steht noch nicht fest.

Doch einen kleinen Einblick in die Serie gibt es schon. Ein Pressefoto wurde veröffentlicht. Es zeigt die Clique von Christiane F., herausgeputzt und lässig angelehnt an eine Hauswand. Wir haben da mal wieder ein paar Fragen.

Wie schafft man es, auf 20 Zentimeter hohen Plateau-Schuhen zu laufen, wenn man voll auf Heroin ist?

20 Zentimeter hohe Plateau-Schuhe alleine sind schon eine Herausforderung. Echt jetzt. Die Füße sind in einer unnatürlichen Position, die Ballen schmerzen, man hat kaum Grip und läuft auch noch Gefahr, mit den Absätzen an jeder kleinen Kante oder in den Fugen von Pflastersteinen hängen zu bleiben. Und die Straßen Berlins sind aneinandergereihte Unebenmäßigkeiten.

Wie also rennt man in solchen goldenen Plateau-Schuhen, wie eine Freundin von Christiane F. sie auf dem Pressefoto trägt, über den schrottigen Berliner Boden? Und dann auch noch, wenn die Beine vom Turkey zittern? Kann man überhaupt auf diesen Schuhen schnell ins nächste Gebüsch rennen, wenn man endlich Stoff bekommen hat? Und wenn man sich den Schuss gesetzt hat und das Heroin richtig ballert, wie läuft es sich dann auf diesen Dingern? Wir sind gespannt.


Auch bei VICE: Geständnisse eines Drogenabhängigen


Warum muss ausgerechnet diese Gruppe so stylisch aussehen?

Jaja, schon klar: Das deutsche Bewegtbild hat einen schweren Stand. Wenn Hollywood-Filme die Poké Bowl mit gebratenem Tempeh und schwedische Indie-Filme die Geheimtipp-Falafel an einem kleinen Stand der Stadt sind, dann gelten deutsche Produktionen, nunja, als die Käsestulle am Abendbrottisch.

Insofern ist es cool, dass endlich mal ein bisschen mehr Geld in deutsche Produktionen gepumpt wird und Serien wie Babylon Berlin oder 4 Blocks hochwertiger und edler aussehen. Und auch ein bisschen Glamour tut dem vom Tatort geplagten Image gut. Aber warum muss ausgerechnet die Clique um Christiane F. so stylisch aussehen, als hätte man es mit den Rich Kids der Serie Gossip Girl zu tun (wohnhaft: New York, Upper East Side)? Glamourös war das Leben von Christiane F. nun wirklich nicht.

Jetzt jedenfalls sehen die Darsteller extrem cool aus – wer möchte es da nicht auch mal mit diesem Wundermittel namens Heroin probieren?

Wird eine der Figuren auf Turbo-Entzug die Kontrolle über seinen Darm verlieren?

Auf dem Foto mögen die sechs Teens noch chic, glamourös und – im wahrsten Sinne des Wortes – clean aussehen. Wie irritierend das ist, haben wir schon beschrieben. Aber: Dieses geleckte Aussehen bietet vieeeeel Spielraum, die Figuren nach und nach zerstörter aussehen zu lassen. Dank Filmen wie Trainspotting wissen wir, wie Heroin-Konsum und vor allem Entzugssymptome aussehen können. Unvergessen ist die Szene, in der Ewan McGregor in der versifften Toilette herumwühlt, um seinen hineingefallenen Stoff herauszuholen.

Sowas wollen wir auch für diese sechs Figuren da auf dem Foto! Wie wird das wohl aussehen? Wird die Mascara zerfließen, wenn der kalte Schweiß bei den Entzugserscheinungen auf die Stirn tritt? Wird die Pelzjacke zerreißen, weil sich Christiane von einem Freier losreißt? Wird eine der Figuren vielleicht sogar bei einem kalten Entzug so sehr die Kontrolle über ihren Darm verlieren, dass die ganze Kleidung voll ist mit Scheiße?

Wer wird David Bowie ersetzen, jetzt, wo der nicht mehr lebt?

Zugegeben, das ist keine Frage zum Optischen, sondern zum Akustischen. Aber sie ist so wichtig, dass wir uns später nicht vorhalten lassen wollen, sie nicht rechtzeitig gestellt zu haben. Sie lautet: Was ist mit David Bowie?!! Es war immerhin bei einem Konzert von David Bowie, als Christiane F. mit 13 Jahren das erste Mal Heroin ausprobierte. Sie spritzt es zwar noch nicht, zieht es aber durch die Nase. Es war auch David Bowie, der den Soundtrack zu dem Film lieferte. Bowie ist nun tot. Wer also kümmert sich nun darum, einen Soundtrack zu liefern, der ähnlich legendär werden kann? Adel Tawil? David Hasselhoff? Xavier Naidoo?

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.

Tagged:
HEROIN
Wir Kinder vom Bahnhof Zoo