Die PARTEI hat den bisher klügsten Wahlwerbespot veröffentlicht

In dem Clip wendet sich Nico Semsrott an die wichtigsten aller Wähler.

|
28 August 2017, 8:56am

Screenshot: YouTube | Nico Semsrott

Wenn die Partei Die PARTEI im Wahlkampf steckt, sieht das etwa so aus: Es gibt Wahlplakate mit dreidimensionalen Pimmeln und Muschis, einen fünf-bis-13-Punkte-Plan des Kançlerkandidaten Serdar Somuncu (Abschaffung der "Ehe für Assis") und einen rauchenden Atomminister bei der Pressekonferenz. Am Montag hat Die PARTEI nun ihren ersten Wahlkampfwerbespot veröffentlicht. Und der enthält eine kluge Botschaft.

Aus seinem Bett spricht der Berliner Spitzenkandidat und "Demotivationstrainer" Nico Semsrott zu den fast 18 Millionen Menschen, die in Deutschland nicht wählen gehen. Wären sie im Parlament vertreten, hätten sie mehr Abgeordnete als die CDU, liest Semsrott von seinem Zettel ab. Die Nicht-Wähler dominieren Deutschland, die Parteien schweigen sie tot. Aber was wäre, wenn sich tatsächlich wieder mehr Menschen an den Wahlen beteiligen und die Wahlbeteiligung steigt? "Dann würden AfD und FDP nicht einziehen – und mit ein bisschen Glück sogar die SPD." Semsrott lächelt kurz, denn er hat einen Masterplan: "Wenn's euch egal ist, wer im Bundestag sitzt", sagt er ,"wäre es dann nicht schön, von jemandem vertreten zu werden, dem es egal ist, dass er im Bundestag sitzt?"

Eine gute Frage. Während die Grünen in ihrem Wahlwerbespot mit Clips von Gorillas und Tierbabys um sich werfen und FDP-Lindner mit einer diffusen Diashow in Schwarz-Weiß vor allem sich selbst feiert, spricht Die PARTEI eine konkrete Gruppe an: die Nicht-Wähler. Aber, ob die sich von einem Grau-in-Grau-Clip und einem selbsternannten Demotivationstrainer motivieren lassen? Das weiß Semsrott selbst nicht so genau. Ein Versuch war es immerhin wert. Und sollte es nicht klappen, so Semsrott müde, trete er zurück – selbst, wenn er dafür aufstehen müsse: "Ich hatte auch überlegt, 'ne Bewegung zu gründen, aber ich bin gegen Bewegung."

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.

Mehr VICE
VICE-Kanäle