YouTube

Video: So macht man ein Sandwich ein Jahr lang haltbar

Räuchern, pökeln, einlegen: Dieser Typ probiert alles und isst es.
12.7.17

Wenn du dich auf die Apokalypse vorbereitest, ein echter Survival-Experte bist oder dir einfach nur etwas Schreckliches antun willst, dann, mein Lieber, haben wir genau das richtige Projekt für dich. Anstatt dir ein Sandwich zu machen, das du sofort essen und genießen kannst, zeigt dir Andy George, Host des YouTube-Kanals "How to Make Everything" in einem Video, wie du dir ein Sandwich machst, das du auch in einem Jahr noch essen kannst.

Anzeige

Warum du das tun solltest? Keine Ahnung. Aber Andy versucht bestmöglich zu erklären, warum Essen schlecht wird und was man tun kann, um diesen Prozess zu verlangsamen – oder ihn komplett zu stoppen. Bevor er sich die Schürze anlegt, spricht er zunächst mit Dr. Daniel O'Sullivan, Forscher für Mikrobiologie an der University of Minnesota, über Hefe, Schimmel und Bakterien.

Die beiden beschließen, dass man ein Sandwich am besten über ein Jahr haltbar macht, indem man die einzelnen Zutaten entweder räuchert, pökelt, trocknet oder einlegt. Andy probiert alle der Methoden aus – einmal verwendet er für die Zutaten auch chemische Konservierungsstoffe, fügt aber hinzu, dass er die Chemikalien nicht "wie vorgesehen" anwendet und "in größeren Mengen, als sie konsumiert werden sollten".


Auch bei MUNCHIES: Das ultimative Frühstückssandwich


Dann lässt er das ganze vier Wochen langen stehen – wobei ich mich frage, ob er entweder alleine oder zusammen mit einem meiner Ex-Mitbewohner lebt, die oft eine weniger wissenschaftliche Version dieses Experiments durchführten. Dann zeigt er O'Sullivan seine Essenssammlung, die ungefähr so vertrauenserweckend aussieht wie Tankstellensushi. ("Ich habe noch nie gesehen, dass jemand Brot einlegt", meint O'Sullivan.)

Aus den Zutaten, die laut Experten als sicher gelten, baut sich Andy dann später ein Sandwich. Als ich zusah, wie er das dann langsam Richtung Mund führte, zog sich mein Magen zusammen und versteckte sich irgendwo im hinteren Teil meiner Bauchhöhle. "Das ist echt schlecht", meint er. "Essbar, aber es tut beim Schlucken weh."

Wenn du dich auf die Machtübernahme der Aliens vorbereiten willst, aber keinen Bock hast, das alles selbst zu machen: Die U.S. Army hat bereits ein Sandwich entwickelt, das bis zu zwei Jahre haltbar ist. Genauso wie es Andy und Dr. O'Sullivan herausgefunden haben, meint die Erfinderin Michelle Richardson, dass man Essen am besten halt- und essbar macht, indem man pH-Wert, Feuchtigkeit und Sauerstoff in der Verpackung unter Kontrolle hält. "Bakterien muss man sich wie Sprinter vorstellen. Wir versuchen, genug Hürden aufzustellen, damit sie nicht überleben können", sagte sie in einem Gespräch mit NPR.

Auch wenn die Sandwiches ursprünglich nur an Soldaten verteilt wurden, stellt das kalifornische Unternehmen Bridgford Foods auch eine Version für Zivilisten her, die an Outdoor-Geschäfte und auf diversen Survival-Websites verkauft wird. Damit machst du zwar nicht dein eigenes Sandwich wie Andy, aber immerhin wirst du dich wohl nicht beim Essen in den Mund übergeben. Das ist doch ein Kompromiss.