Sehr wichtige Internetvideos

Klaas infiltriert Volksfest mit umgeschriebenem Andreas-Gabalier-Song

"The Nazis are back, hetzen Flüchtlinge weg" – Beim Stuttgarter Wasen zeigte Klaas 4000 Zuschauern mal echte Volksmusik.

von Julius Wußmann und Noisey Staff
09 Oktober 2018, 12:45pm

Foto: Screenshot via YouTube aus dem Video "Volkslieder braucht das Land: Klaas mischt Cannstatter Wasen auf | Late Night Berlin | ProSieben" von Late Night Berlin

"Das hat mir so aus der Seele gesprochen, wir brauchen dringend Verstärkung, geht alle in die Pflege", sagte eine junge Frau ins ProSieben-Mikro, während Klaas Heufer-Umlauf singend auf der Bühne steht. Und das im Bierzelt des Cannstatter Wasen, das mit tausenden Besuchern in traditioneller Kleidung gefüllt war. Selbst Klaas sah wie von der Alm gekugelt aus und hatte auch den Dialekt drauf. Wie es sich für so ein bierseliges Volksfest eben gehört.

Passend, dass er dazu Andreas Gabaliers "Hulapalu" sang, überraschend dagegen, dass er die Strophen umgedichtet hatte und es deswegen "The Nazis are back, hetzen Flüchtlinge weg / machen Hitlergruß und sagen, sie sind nicht rechts" hieß. Dass dazu fröhlich geschunkelt und beim nicht geänderten Original-Refrain mitgegrölt wurde, zeigte: Der Plan des TV-Moderators war voll aufgegangen.

Im Rahmen seiner Show Late Night Berlin war Klaas nämlich auf dem Stuttgarter Stadtfest unterwegs, um endlich mal wieder die echten Sorgen des Volkes in die Volksmusik zu bringen. Was diese sind, wurde vor Ort durch eine Umfrage geklärt: Pflegenotstand, Rassismus und Sexismus. Letztere sind eigentlich Kernkompetenzen des Genres, nur hieß es diesmal: "Singt mit, wenn ihr dagegen seid!"


VICE-Video: "Sportschnupfen in Bayern"


Dann will Klaas innerhalb von zwei Stunden einen passenden Text auf die Musik des österreichischen Schlagerstars Gabalier geschrieben haben und schon ging es ab auf die Bühne. Reflexartig sangen die Massen den bekannten Song mit, bei den neuen Strophen verblasste allerdings manches Lächeln. Bei "Wir lassen Menschen ertrinken, von 'nem Schlepperboot", kratzte sich etwa ein junger Herr irritiert am Kopf, während sein Kumpel grinsend die Bühne filmte.

Noch ein abschließendes "Die haben Hass und wir unser Bier" und schon war die Aktion schon wieder vorbei. Das Urteil der Zuschauer wird vielleicht den ein oder anderen Volksmusiker zum Grübeln über die eigenen Texte bringen: "Er hat die richtigen Worte gesagt."

**

Mehr zum Thema:

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.