protest

Wir haben WEF-Gegner gefragt, was sie über das WEF wissen

Kennst du das Motto des WEF 2018? Wie kannst du am WEF teilnehmen? Wie viel Prozent der 3.000 WEF-Teilnehmer sind weiblich?
24 Januar 2018, 3:28pm
Alle Fotos von VICE Media

1971 trafen sich das erste Mal mächtige Personen aus Politik und Wirtschaft in Davos, um in der alpinen Abgeschiedenheit über wichtige Dinge zu reden, die wichtige Menschen so machen. Nur 2002 fand das World Economic Forum (WEF) ein einziges Mal nicht in Davos statt: Damals trafen sich die Mächtigen der Welt stattdessen in New York, um der Stadt ihre Solidarität nach den Terroranschlägen vom 11. September kundzutun. Seitdem zieht das WEF nicht nur Reiche und Mächtige, sondern auch Unzufriedene und Globalisierungsgegner an, die gegen dieses Treffen demonstrieren. Das WEF bekam den Ruf, ein Geheimtreffen der Mächtigen und Reichen zu sein und die breite Öffentlichkeit auszuschliessen.

In den vergangen Jahren gab es aber immer weniger Anti-WEF-Demonstrationen. Einschnitte in die Versammlungsfreiheit erschwerten Demonstrationen in Davos selbst massiv und die Demos in den Städten wurden kleiner. 2018 sollte aber alles anders werden. Seit Trump bekannt gab, ans WEF zu reisen, wurde so viel über das WEF geschrieben wie schon lange nicht mehr. Darunter auch, dass Grossdemonstrationen mit Ausschreitungen befürchtet werden, ähnlich wie am G-20-Gipfel in Hamburg.

Schlussendlich demonstrierten an der grössten Demo in Zürich zwar viele, über 1.000 Teilnehmer meldete die Stadtpolizei Zürich am Dienstagabend nach der Demonstration, eine Grossdemo für Schweizer Verhältnisse – neben ein paar Graffitis und kaputten Fenstern verlief die Demo aber friedlich. Doch was wissen die Leute, die hier gegen das WEF protestieren darüber, was in Davos wirklich passiert? Ist es nur Trump, der die Leute auf die Strasse treibt? Oder eine diffuse Ablehnung "jener da oben"? Oder wissen alle genau darüber Bescheid, gegen was sie auf die Strasse gehen? Wir haben mit Demonstrationsteilnehmern in Zürich gesprochen um Antworten auf diese Fragen zu erhalten.

Benjamin, 21

VICE: Weshalb bist du an die Demo gekommen?
Benjamin: Ich möchte ein Zeichen setzen gegen ein System, mit dem ich in vielen Punkten nicht einverstanden bin. Das System ist eine Gemeinschaft, die es zulässt, dass so etwas wie das WEF entsteht. Es lässt zu, dass jemand wie Trump Präsident werden kann. Ich bin jetzt aber nicht so der WEF-Experte, bist du sicher, du willst mit mir darüber reden?

Lass es uns versuchen. Kennst du das Motto des WEF 2018?
Ich weiss, dass es eines gibt, aber ich kenne es nicht.

Ich sags dir: "Creating a Shared Future in a Fractured World", zu Deutsch "Eine gemeinsame Zukunft in einer zerrissenen Welt schaffen".
Seit dem dritten WEF ist das Motto ja immer relativ offen. So nehmen sie viel Angriffsfläche von sich selbst weg.

Alle reden über Trump, welche Staatschefs kommen noch ans WEF?
Angela Merkel, Macron, Theresa May – und der indische Premierminister oder die -ministerin glaube ich auch. Mehr weiss ich nicht auswendig.

Eh schon viele, die du kennst. Zu welchem Zweck treffen sich all diese Leute in Davos?
Die Staatschef wollen dafür sorgen, dass es der Wirtschaft der eigenen Nation gut geht. Um die Bevölkerung selbst geht es nicht wirklich.

Weisst du, warum die Gegendemo in Davos nicht bewilligt wurde?
Hm, weil das halt nicht gerne gesehen ist als Gastgeber, wenn dagegen demonstriert wird?

Die offizielle Begründung ist: Es hat zu viel Schnee.
Ist doch ein guter Grund gleich das Ganze abzusagen, nicht?

Wie viele der 3.000 WEF-Teilnehmer sind sogenannte "young leaders", das heisst unter 40 Jahre alt?
Einer, der Österreicher da.

Es sind 80 von 3.000.
Das überrascht mich, aber eher positiv. Ich dachte es sind weniger.

Lulu, 18

VICE: Warum demonstrierst du du hier?
Lulu: Um ein Zeichen gegen Trump und dieses W–E–F zu setzen. Präsenz und Demonstrationen sind ein Mittel, durch Masse zu zeigen, dass man unzufrieden ist. Ich finde es absolut nicht OK, dass wir als Schweiz Gastgeber für sowas sind.

Du sprichst von Trump, wen hofieren wir sonst noch in Davos?
China? Zwei wichtige Länder sind jedenfalls nicht dabei. Deutschland und Frankreich sind dabei, Frankreich hat ja Berset abgesagt, oder? Korea glaube ich auch. Russland ist auch da, oder sind die genau eben nicht dabei?

3.000 Menschen aus Politik und Wirtschaft treffen sich am WEF. Weisst du, wofür die sich da eigentlich treffen?
Da werden neue globalpolitische Verträge, Koalitionen und Kooperation zwischen Staaten und gigantischen Firmen gebildet. Uns als Bevölkerung soll das Ganze nichts angehen. Aber das ist ja immer so. Mich stört eher, dass die Schweiz so repräsentativ und neutral tut und hier den Boden dafür gibt.

Wie kannst du am WEF teilnehmen?
Entweder ein genug grosses Unternehmen sein oder Staatschef. Eine Einladung braucht man auch.

Stimmt, du brauchst eine Einladung und musst 60.000 Franken als Privatperson oder 600.000 Franken als Unternehmen bezahlen. Warum wurde eigentlich die Demo in Davos selbst nicht bewilligt?
Schneegestöber. Was für eine Ausrede. Zermatt hat viel Schnee, aber doch nicht Davos. Die wollen einfach keinen Krawall.

Wie viel Prozent der 3.000 WEF-Teilnehmer sind weiblich?
Vielleicht so drei bis fünf?

Es sind 21 Prozent.
Wow, das überrascht mich positiv. Viele Staatschefs sind männlich und die Frauenquoten in den Chefetagen internationaler Unternehmen sind wahnsinnig tief. OK, meine Schätzung war vielleicht etwas tief, ich bin jetzt von ETH-Standards ausgegangen.

Alain, 29

VICE: Warum demonstrierst du hier?
Alain: Demos sind eigentlich nicht meine Art, mich auszudrücken. Für mich ist das die letzte Möglichkeit, sich Gehör gegenüber den Adressaten zu verschaffen.

In dem Moment mischt sich Alains Begleitung Melanie ins Gespräch ein.

Melanie: Meinst du, Trump hört hier zu? Hier geht es nur darum, dass die Linken das Gefühl haben, dass etwas dagegen gemacht wird. Es ist illusorisch zu sagen, die Adressaten sind Leute wie Trump. Diese Demo bedient ja eigentlich nur die Leute, die selbst hier teilnehmen.

Welche bekannten Personen treten noch so am WEF auf?
Alain: Den Auftakt machte Modi, der indische Premier. Macron kommt glaub auch. Grundsätzlich bin ich nicht dagegen, dass sich Mächtige treffen, um sich auszutauschen. Letzten Endes sind es aber nicht mehr als wunderschöne Phrasen, wie das Thema des WEF dieses Jahr: "Zusammenarbeiten in einer frakturierten Welt".

Du weisst sogar das Thema, nicht schlecht. Und was ist der Zweck des WEF?
Leute halten ja auch Vorträge, wie die Welt aus ihrer Sicht verändert werden könnte. Aber eigentlich ist das WEF eine Cocktailparty, um Connections zu knüpfen und Deals abzuschliessen.

Weshalb wurde die Demo in Davos selbst nicht genehmigt?
Offiziell weil es zu viel geschneit hat. Ich kann das aber nicht beurteilen. Ein dankbarer Grund, Demos zu verhindern.

Weisst du, wie viele der WEF-Teilnehmer Frauen sind?
Solange die neoliberalistische Politik fortgeführt wird, ist es im Grunde egal, welches Geschlecht diese Personen haben. Leute in unserem Alter sind ja fast alle unzufrieden, was die grossen Themen der Welt angeht.

Melanie mischt sich nochmal ins Gespräch ein.

Melanie: Denkst du wirklich, wenn man junge Leute aus dieser Crowd hier ans WEF einladen würde, um dort auch repräsentiert zu werden, dass die freiwillig hingehen würden? Am WEF gehts doch um Freihandel, genau das, wogegen die Leute hier ja grundsätzlich sind. Das ist ja das komplette Gegenteil von dem hier. Linke müssten auch mal das Eintrittsgeld in die Hand nehmen und dort auftreten, sonst reden in Davos immer nur die Gleichen.
Alain: Es geht ja nur darum, sich dort unter die wichtigen Leute zu mischen, darum geht ja Trump hin, weil er auch wichtig sein will.
Melanie: Wobei ja Trump gegen Globalisierung ist, ihm geht es sowieso nur um Entertainment. Wahrscheinlich meint er danach plötzlich Globalisierung ist "the best ever, I learnt this in Davos".

Mari, 23

Warum bist du hier an der Demo?
Mari: Ich bin zufällig hier vorbeigelaufen und habe mich angeschlossen. Vom WEF habe ich aber eigentlich gar nicht so viel mitbekommen dieses Jahr.

Kannst du mir bekannte Leute aufzählen, die am WEF teilnehmen?
Angela Merkel?

Weisst du, unter welchem Motto das WEF 2018 läuft?
Ich habe gerade erst in einem Artikel was dazu gelesen aber schon wieder vergessen.

Ich sags dir: "Eine gemeinsame Zukunft in einer zerrissenen Welt schaffen". Was denkst du dazu?
Dass Trump dort so ziemlich am falschen Ort ist, weil er ein Grund ist, warum die Welt heute so zersplittert ist. Was wiederum ein Grund ist, dass er kommen sollte. Wie wir ihn aber bis jetzt kennen, interessiert es ihn nicht, wie es anderen Ländern geht oder wir Frieden schaffen können.

Wozu treffen sich die 3.000 wichtige Menschen am WEF?
Um Macht zu demonstrieren. Klar, Angela Merkel und die meisten Staatsoberhäupter versuchen im Diskurs zu stehen, sich mit anderen Mächtigen zusammenzusetzen und eine Basis zu schaffen, wie man zusammenleben kann. Für Trump ist das aber einfach eine gute Möglichkeit, auch in Europa Macht zu demonstrieren.

Folge VICE auf Facebook und Instagram.