Unterwegs in Jamaikas schönsten gefährlichen Vierteln

Der serbische Fotograf Boogie hat die Armut, die Gewalt und die Schönheit Jamaikas in packenden Bildern eingefangen.

von Boogie
01 Mai 2016, 4:00am

Der serbische Fotograf Boogie lebt zwar in den USA, doch einer seiner Lieblingsorte auf der ganzen Welt ist Jamaika. Die Insel ist ein gewalttätiger Ort mit einer der höchsten Mordraten der Welt. Gleichzeitig ist Jamaika aber auch ein unfassbar schönes Fleckchen Erde. Boogie ist nach Jamaika gefahren, um eine Freundin seiner Frau zu besuchen. Dort angekommen wurde er direkt von der Insel gepackt—und dabei vor allem von der Hauptstadt Kingston und ihren Slums.

Durch den Mann der Bekannten seiner Frau lernte er Locals kennen, die ihn nach Tivoli Gardens, Mountain View, Trenchtown und Denham Town geführt haben. Dort hat Boogie dann die Armut, die Gewalt und die Schönheit der Viertel festgehalten. Seine Arbeiten aus Kingston wurden schließlich in dem Bildband A Wah Do Dem—erschienen im Drago-Verlag—veröffentlicht.

Hier ist eine Auswahl von Boogies Fotos.