Ein Video zeigt, wie Bautzener Bürger gegen Flüchtlinge hetzen

"Sobald die acht Jahre alt sind, rennen die mit 'nem Speer auf 'nen Löwen! Das sind Kindersoldaten. Warum holt ihr die her?"
16.9.16

Foto: Screenshot von Facebook

Als ein rechter Mob eine Gruppe von 20 Flüchtlingen am Mittwochabend durch Bautzen jagte, war der Oberbürgermeister der sächsischen Stadt, Alexander Ahrens, gerade verreist. Am nächsten Tag hatte seine Stadt bundesweit Schlagzeilen gemacht, und Ahrens eilte zurück, um die Wogen zu glätten.

Dazu ging er am Donnerstagabend auf den Kornmarkt, um sich der Mischung aus ziemlich aufgebrachten Anwohnern und aggressiven Neonazis zu stellen, die sich dort versammelt hatte, um ihren Sieg über die Asylbewerber zu feiern. Bei der Demonstration befanden sich 350 Einheimische, sowie 20 linke Gegendemonstranten. Größere Ausschreitungen konnten durch die Polizei verhindert werden.

Bürgermeister Ahrens traf auf emotional aufgebrachte Anwohner, die ihren ziemlich fragwürdigen (und zutiefst rassistischen) Theorien über die Asylwerber Luft machten. Die Welt hat einige Meinungen in einem Video festgehalten. Dabei ist fraglich, ob die Meinungen wirklich in einem ausreichenden Maß präsentiert wurden. In den Kommentaren dazu gibt es einige kritische Stimmen.

Mittlerweile hat die Polizei ein Bautzen eine Kontrollzone rund um den Kornmarkt errichtet. In den kommenden Tagen wird die Polizei mit erhöhtem Aufgebot verdächtige Personen kontrollieren und gegebenenfalls mit auf die Polizeidienststelle zu nehmen. Zudem wurde für die ungefähr 30 minderjährigen Asylbewerber in Bautzen ein Alkoholverbot sowie eine Ausgangssperre ab 19.00 verhängt. Ab wann sich die Situation in Bautzen wieder entspannt, bleibt aber weiterhin offen.