Da gings ihm noch gut | Foto: Imago | ZUMA Press

Thanksgiving in den USA: Pute vs. Truthahn – Was ist überhaupt der Unterschied?

Wir haben mal bei Metzgern und Züchtern investigativ nachgefragt.

|
Nov. 24 2016, 11:21am

Da gings ihm noch gut | Foto: Imago | ZUMA Press

Heute ist Thanksgiving. Thanksgiving-Time ist Truthahn-Time, zumindest in den USA. In Deutschland: NICHT.

Oder?

In ganz kleinen Miniwellen kommt der Truthahn-Trend mittlerweile doch über den großen Teich geschwappt—das bestätigt zumindest der Berliner Metzgermeister Uwe Mischke: "Zwölwe hab icke alleeen diese Woche schon verkoooft. Sonst sind ditte nichma zweie im Jahr." Die Deutschen (beziehungsweise und wahrscheinlicher: die zugezogenen Amis) sind auf den Truthahn gekommen.

Matthias Raapke, erster Vorsitzender des Sondervereins Deutscher Puten- und Perlhuhnzüchter, kann den Mini-Trend nicht bestätigen. Der Putenzüchter verkauft nicht mehr Vieh zu Thanksgiving als sonst auch. Aber, Moment: Warum fühlt sich der Mann überhaupt berufen, etwas zum Truthahn zu sagen? Kennt er sich überhaupt aus?

"Natürlich. Pute und Truthahn ist doch dasselbe."

Pute = Truthahn? Also ganz im Ernst, wirklich wirklich?

"Ja. Natürlich."

Und wie sieht's damit aus, Herr Vereinsvorsitzender, Pute = Auerhahn?

"Auf gar keinen Fall! Das sind völlig unterschiedliche Arten. Die Pute, beziehungsweise der Truthahn, nennen Sie es, wie Sie wollen, kommt aus Mittelamerika. Das Tier wurde schon von den Indianern domestiziert. Der Auerhahn, das ist ein ganz anderes Paar Schuhe, damit kenne ich mich überhaupt nicht aus."

OK, zurück zur Pute. Ist das weibliche Tier eine Pute und das männliche der Truthahn? "Kann ick bestätigen, kann man so sagen", sagt Fleischermeister Mischke. "Man kann aber auch Pute und Puterich sagen", sagt Raapke vom Zuchtverein. "Macht nur kaum einer." Dann ergänzt er: "Wie das Tier nun genannt wird, ist eine lokale Frage, es gibt ein Nord-Süd-Gefälle: In Hamburg sagt man Pute, in Bayern Truthahn."

Allet klar. Hätten wir das geklärt. Dann mal Happy NICHT-Thanksgiving. Weil, seien wir mal ehrlich: Auf Turkey wollen wir doch alle nicht sein.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.

Mehr VICE
VICE-Kanäle