Sex

Ja, man kann mit Kondomen besseren Sex haben als ohne

Es gibt ein paar einfache Tricks.
9.9.16
Banane mit Kondom

Alle Fotos: Grey Hutton

"Zu wenige Männer nehmen sich die Zeit, um das richtige Kondom zu finden", erzählt Maxi mir. "Der Sex leidet darunter." Maxi weiß das, weil sie seit vier Jahren im Berliner Sexkino Erotica arbeitet. Ich habe mich mit ihr getroffen, um herauszufinden, was das Geheimnis hinter gutem Sex mit Kondom ist.

Hinter dem blickdichten Vorhang an der Eingangstür zum Erotica verbirgt sich ein kleiner, dunkler Laden. Er ist voll mit Pornos, Sexspielzeugen und Fetischartikeln. Eine Pferdemaske aus schwarzem Leder, ein Babykostüm und künstliche Vaginen stehen alle im gleichen Regal. Im Hintergrund höre ich immer wieder ein lautes Frauenstöhnen. Es kommt aus den Videokabinen. Direkt vor dem Eingang der Kabinen und den Stufen, die runter ins Sexkino führen, steht ein großer Aufsteller mit Kondomen.

Anzeige

Es gibt sie in XS, Small, Slim bis hin zu XXL und King Size. Die bunten Kondome haben verschiedene Geschmacksrichtungen. Rot schmeckt nach Erdbeere, Grün nach Minze, Schwarz nach Schokolade. Sie sind glatt, genoppt oder gerippt. Und für 6,90 Euro gibt es sogar eine Packung Kondome mit Leuchteffekt.

Bis zu 15 Minuten lang leuchten diese Kondome im Dunkeln

Jeder weiß, dass Kondome nicht nur Schwangerschaften verhindern, sondern auch die Übertragung von Geschlechtskrankheiten. Eigentlich müsste es also selbstverständlich sein, die Dinger zu benutzen. Wer hat schon Bock auf brennende, eitrige und lebensgefährliche Geschlechtskrankheiten oder eine ungewollte Schwangerschaft? Trotzdem benutzen Männer die Gummis immer noch viel zu selten. Rund ein Fünftel aller deutschen Männer vögelt bei One-Night-Stands ohne Kondom.

Dafür gibt es verschiedene Gründe, und nicht alle haben nur mit Faulheit zu tun: Jeder zehnte Mann hat schon mal erlebt, dass beim Anziehen des Kondoms die Erregung flöten gegangen ist. Am häufigsten beschweren sich die Männer aber über zwei Dinge: Das Kondom war entweder "zu klein" oder ist "abgerutscht". Die Wurzel des Problems ist in beiden Fällen die gleiche: Man hat die falschen Kondome gekauft.

Im Durchschnitt verbringen Menschen nur rund sieben Sekunden mit der Entscheidung, welche Art Kondom sie kaufen. Das ist ein Fehler. Denn wenn man sich nur mal ein paar Minuten Gedanken darüber macht, kann man mit Kondomen sogar besseren Sex haben als ohne. Glaubt ihr nicht? Diese Tricks werden euch bekehren:

1. Das richtige Kondom aussuchen

Jungs, auch wenn es sich gut anfühlt: Ihr solltet nicht das XXL-Kondom kaufen, wenn ihr nicht wirklich einen XXL-Penis habt. Also, ihr könnt natürlich gerne einmal welche kaufen, um immer eins zum Angeben im Portemonnaie zu haben. Aber wenn ihr es wirklich benutzen wollt, ist es wichtig, die richtige Größe zu haben. Wenn es zu klein ist, kann es weh tun, die Blutzufuhr abzwacken und am Ende sogar platzen. Wenn es zu groß ist, rutscht es zu leicht ab—und außerdem habt ihr mehr Material dazwischen, als eigentlich sein müsste. Da die verschiedenen Marken nicht alle die gleichen Maßeinheiten benutzen, ist es sinnvoll, ein bisschen herumzuprobieren. Oder ihr geht es gleich richtig wissenschaftlich an und lasst euch von dieser Firma ein Kondomgrößenmessgerät (ja, ernsthaft) schicken.

So sieht ein Kondomgrößenmessgerät aus

Was weniger bekannt ist: Ihr könnt Kondome auch benutzen, um den Sex zu steuern. In Maxis Worten: "Mit dünnen Kondomen kommst du schneller, mit dickeren kannst du länger." Je dünner das Kondom, desto mehr Gefühl lässt es durch. Maxi sagt, dass Sexarbeiterinnen deshalb immer sehr darauf achten, extra dünne Kondome zu kaufen. Wenn man das Finale aber etwas herauszögern möchte, dann kauft man welche mit dickerer Wand.

2. Du musst nicht immer das langweilige Standard-Gummi kaufen

Kondom-Hersteller zerbrechen sich schon seit Jahren die Köpfe, um immer neue Produkte auf den Markt zu bringen. Warum soll man das nicht ausnutzen? Es gibt Kondome mit Noppen, mit integriertem Cock-Ring, der dafür sorgen soll, dass der Penis länger steht, und "Performance Enhancer"—Kondome, die mit kleinen Dosen Betäubungsmitteln versetzt sind und so den Orgasmus des Mannes herauszögern sollen.

Genopptes Kondom

Kondom mit gerippter Oberfläche

Und natürlich gibt es dann noch die Kondome mit Geschmack. "Männer lieben Kirsche, Frauen den Erdbeergeschmack", sagt Maxi. Mittlerweile gibt es aber schon deutlich mehr Bandbreite, inklusive Bacon. Und um der neuen Welt des Emoji-Sex gerecht zu werden, hat Durex vor Kurzem sogar als PR-Gag behauptet, Kondome mit Aubergine-Geschmack auf den Markt zu bringen. Und da sag noch mal einer, dem Kapitalismus lägen unsere Bedürfnisse nicht am Herzen.

3. Kondome können selber sexy sein

Um diese Message auch bis in die hintersten Schlafzimmer, Festival-Zelte und Clubtoiletten Österreichs zu tragen, hat die Schirner Zang Foundation die Aktion "Artists for Safer Sex" gestartet. An 24 Wochenenden veröffentlichen Künstler Fotos. Thema: "Erigierter Penis mit Hand und Kondom". Klingt simpel, bis jetzt haben aber alle Künstler auf der Webseite das Konzept überraschend elegant umgesetzt.

Der Hintergrund: Auch heute infizieren sich in Österreich jedes Jahr über 400 Frauen und Männer mit HIV. Der effizienteste Weg, diese Zahl zu verringern, ist, mehr Kondome zu benutzen. Gehört nicht zu dem Fünftel der Männer, die keine Kondome benutzen. Sorgt dafür, dass ihr Anteil immer weiter schrumpft. Kondome retten Leben—und können dazu beitragen, dass ihr besseren Sex habt.