FYI.

This story is over 5 years old.

Popkultur

,The Leftovers‘ will wissen ob es Gott gibt

Wir haben diese neue HBO Serie geschaut, finden sie extrem 90er und auch super, dass die Sky Night damit auf Österreich-Tour geht!

© 2014 Home Box Office, Inc. All rights reserved

Es ist schwierig, nach nur ein paar geschauten Folgen schon eine fundierte Meinung über The Leftovers abzugeben, der neuen HBO Serie, die davon handelt, dass an einem bestimmten Tag einfach 2% der Weltbevölkerung verschwinden. Ungefähr so schwierig, wie ein Review über einen Film zu schreiben, von dem man nur das erste Drittel gesehen hat. Aber ein paar Dinge lassen sich trotzdem jetzt schon festhalten.

Anzeige

The Leftovers ist ganz sicher nicht das neue Lost, auch wenn das in den kommenden Wochen noch so oft behauptet werden wird. Damon Lindelof hat gemeinsam mit J.J. Abrams DIE prägende Serie der Nuller-Jahre geschaffen, auf die wir uns noch viele Jahre einigen werden. Es war keine Show, die dir kluge Dinge über dein Leben erzählen wollte, sondern pure Verschwörungstheorie-Unterhaltung und so X-Files viel näher als den anderen HBO Shows Six Feet Under und The Sopranos. Und genau in diesem Punkt unterscheidet sich The Leftovers auch von Lost.

© 2014 Home Box Office, Inc. All rights reserved

Damon Lindelhofs neue Show bringt zwar dieses gruselige Gefühl der Ungewissheit mit, aber verbindet das mit einer der wichtigsten Fragen der Menschheit: Gibt es Gott und falls ja, warum ist er so unangenehm gemein zu uns? In der dritten Folge, die der klassischen Figur des zweifelnden Priesters gewidmet ist, wird das Thema auf so unbarmherzige Art behandelt, dass vermutlich sogar Lars von Trier vorm Fernseher weint.

Aber die Serie ist überhaupt nicht so todernst, wie sich das jetzt vielleicht anhört, ganz im Gegenteil. Sie ist so unterhaltsam wie ein Stephen King Roman, nur dass die Tiefe, die in Kings Arbeiten etwas besser versteckt ist, bei The Leftovers ganz normaler Teil der Handlung ist. Die Serie hat außerdem eine liebenswerte Schrulligkeit, die man eher aus der Ära von Grunge und Ghost World kennt. Die beiden Mädchen, die eine Hauptrolle zu spielen scheinen, sind eher so klassische Außenseiter, also nicht im Hipster-Sinne, als Weirdness plötzlich Mainstream wurde, sondern so, dass niemand sie versteht, weil sie die Welt tiefgründiger erleben. Da helfen auch ausufernde Sexpartys nichts, um das Leben etwas aufzuheitern.

Anzeige

© 2014 Home Box Office, Inc. All rights reserved

Und in Damon Lindelhofs Serie wird extrem viel geraucht. Aber nicht so, wie seit den 90ern im Fernsehen wie im echten Leben trotz hunderter Antiraucherkampagnen kontinuierlich weitergeraucht wurde, sondern so, wie es der Smoking Man (oder Krebspatient, wie er auf Deutsch hieß) aus den X-Files gemacht hat. Rauchen als Markenzeichen. Die Guilty Remnants sind eine Gruppe an Menschen, die nicht sprechen, die Farbe Weiß über alles lieben, immer mehr Zulauf bekommen und vor allem permanent eine Zigarette im Mund haben. Recht viel mehr weiß man über die sektenartige Gruppe auch schon wieder nicht.

The Leftovers ist voll mit diesen Eigenheiten aus dem vorletzten Jahrzehnt (es gibt auch eine echte Sekte mit wahnsinnigem Führer, der sich von der Seele asiatischer Jungfrauen ernährt—mehr 90er geht fast nicht!) und wirkt dadurch ganz eigenartig originell. Aber bildet euch doch selbst eine Meinung.

© 2014 Home Box Office, Inc. All rights reserved

Seit 30. Juni läuft The Leftovers immer einen Tag nach US-Ausstrahlug im Originalton auf Sky Go und im August wird es dazu eine Sky Night-Tour durch die Bundesländer geben, von Innsbruck (11.8.), Linz (12.8.), über [Wien](http:// https://www.facebook.com/events/685658528149472/) (13.8.) nach [Salzburg](http:// https://www.facebook.com/events/517237995045094/) (19.8.)!

#SkyNightTheLeftovers

Wir verlosen 2x2 fixe Plätze und einen Goodie Bag pro Event. Schickt uns einfach eine Mail mit dem Betreff „Sky Night The Leftovers" an josef.zorn@vice.com für das Screening eurer Wahl (also bitte das gewünschte Datum und Kino in die Mail anfügen).

Grace period is over!