Fotos

Wir waren dabei, als Dillinger Escape Plan vor 100 Leuten ausgerastet sind

Bevor sich Dilliner Escape Plan bald auflösen, haben sie in einem Pub gespielt. Das Konzert war in 11 Sekunden ausverkauft und hätte fast den ganzen Laden zum Einsturz gebracht.
30 August 2016, 8:45am

Vor wenigen Wochen erst verkündete die fünf Personen-Institution präzise entfesseltes Geprügel, eher bekannt unter Dillinger Escape Plan, dass sie nach zwanzig Jahren die Band auflösen werden. Vorher gibt es aber noch Studioalbum Nummer sechs, Dissociaton, das am 14. Oktober auf ihrem eigenen Label Party Smasher Inc. erscheinen wird. Die Fans erwischte die Nachricht allerdings eiskalt. Für eine Band, die nichts von ihrer Faszination verloren hat und über eine ungebrochen große Fanbase verfügt ist das schon ein mutiger Schritt. Bei einer Band wie DEP ergibt es aber vielleicht auch durchaus Sinn, sich genau so tornadoartig zu verabschieden, wie sie gekommen waren.

"Ich finde, dass das eine dieser Sachen ist, bei denen wir nicht diesen Punkt erreichen wollen, an dem wir aufhören, weil wir es müssen, wir zu alt sind oder die Leute sich nicht mehr für einen interessieren", sagte Gitarrist Ben Weinman vor Kurzem in einem Interview mit Noisey. "Wer weiß, ob das jemals passieren würde, aber ich fühle mich besser damit, harte Entscheidungen zu treffen. Ich mag die Vorstellung nicht, etwas langsam runterzufahren oder weniger häufig zu machen. Ich stürze mich lieber voll rein und gehe ans Limit, denn darum ging es bei dieser Band immer."

Wie du dir vorstellen kannst, drehten alle total durch, als die Band spontan einen Überraschungsgig in einem Pub mit Kapazität für etwa 100 Menschen ankündigte.

Am Vorabend ihres Auftritts beim Reading & Leeds spielten DEP eine Show in Londons Old Blue Last. Das Konzert war in elf Sekunden ausverkauft und hätte fast den ganzen Laden zum Einsturz gebracht. Intensiv trifft es nicht mal ansatzweise. Der Schweiß tropfte an diesem ohnehin schon heißen Tag von der Decke auf eine der brachialsten Bands der Welt und ihre dehydrierten Anhänger.

Falls du nicht dabei sein konntest, hier sind ein paar Bilder zum mitmoshen.

**

Folgt Noisey bei Facebook, Instagram und Twitter.