WTF

Polygamie und Olivenöl: Die spektakuläre Flucht eines Sektenführers

Dieser Mann hat anscheinend eine Vorliebe für Verbrechen, die mit Essen zu tun haben. Wir behalten ihn im Auge.
18.7.16
Photo via Flickr user donireewalker

Ah Olivenöl. Nichts steht symbolischer für den kulturell so vielfältigen Mittelmeerraum wie Olivenöl. Und was schmeckt nicht alles besser mit einem guten Schuss Olivenöl? Doch Olivenöl kann nicht nur zum Kochen eingesetzt werden, sondern eignet sich auch wunderbar, um quasi aus dem Knast auszubrechen.

Vor ein paar Wochen machte Lyle Jeffs, der polygamistische Anführer der Fundamentalistischen Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (FLDS), in den USA Schlagzeilen, weil man herausfand, dass er es irgendwie geschafft hat, dem Hausarrest zu entkommen, woraufhin sein Prozess nun weiter nach hinten geschoben wird. Das ist zwar nicht genau unser Thema hier, aber Jeffs wurde wegen eines ziemlich verrückten millionenschweren angeblichen Betrugs mit Food Stamps, Lebensmittelmarken für bedürftige Familien, verhaftet und sollte nun vor Gericht kommen (Was erwartet man auch anderes von einem FLDS-Bischof, der einmal wegen Kinderarbeit bei der Pekannuss-Ernte eine saftige Strafe zahlen musste? Andere Geschichte).

ARTIKEL: In Italien ist ein millionenschwerer Olivenölschwindel aufgeflogen

Schnell gab es zahlreiche Spekulationen, wie Lyle Jeffs es geschafft haben könnte, dem Arrest und der Polizei zu entkommen. Ist er vielleicht in Wahrheit Uri Geller? Zum Glück hat das FBI jetzt verraten, wie er es ihrer Meinung nach geschafft hat, aus seinem häuslichen Gefängnis zu fliehen—und das war ziemlich spektakulär.

„Mit einer Flüssigkeit, wahrscheinlich Olivenöl, schmierte er das Band des GPS-Geräts ein und konnte es so von seinem Fuß streifen. Das Armband wurde nicht so stark beschädigt, dass ein vollständiger Alarm ausgelöst wurde, auf den Polizei oder US Marshals Service reagiert hätten", so Special Agent Eric Barnhart, der das FBI-Büro in Salt Lake City leitet. Der lokale Nachrichtensender FOX 13 interviewte ihn kürzlich: „Am 18. [Juni] wurde Mr. Jeffs überprüft, alles war in Ordnung, das Armband war noch intakt und da, wo es sein sollte. Am Abend war das jedoch nicht mehr so. Kontaktversuche blieben erfolglos. Am nächsten Tag stellte man fest, dass er weg war."

Lyle Jeffs musste sich in einem Haus im Nordwesten Salt Lake Citys aufhalten. Andere Mitglieder der Kirche—die Mädchen in traditionellen langen Kleidern, die Jungs immer im langen Hemd—leben auch dort. Wie ein Anwohner berichtet, sind hier „viele Polygamsten ein und aus gegangen."

Doch Lyle Jeffs ist seinem Arrestsozusagen entglitten und wird jetzt vom FBI gesucht.

Dieser Mann hat anscheinend eine Vorliebe für Verbrechen, die mit Essen zu tun haben. Wir behalten ihn im Auge.