Das internet

Warum dieses Nutella-Foto das ganze Internet schockiert

Die Wahrheit kann wehtun.
30 Januar 2017, 8:00am
Foto von Emily Rachel Poisel via Flickr

Wer steht schon morgens auf und isst eine Handvoll Zucker (außer vielleicht Vincent D'Onofrio in den späten 90ern)? Und wie oft in der Woche haust du sechs Löffel Zucker auf deinen Toast? Oder tunkst ein oder zwei Erdbeeren in einen Berg aus Puderzucker so groß wie der Mount Everest?

Auf solche Ideen kämst du nie, richtig? Du isst ja schließlich gesundes Zeug, Avocado-Toast und diese Açaí-Bowls – oder vielleicht ein, zwei Eier, um in den Tag zu starten.

Aber dann gibt es da noch Nutella, die Nuss-Nougat-Cremedes italienischen Herstellers Ferrero S.p.A. Schön schokoladig. Und haselnussig. Der Nektar der Götter. So lecker, von vielen geliebt – kann doch nicht so ungesund sein, oder?

Immerhin suggeriert Nutella in seiner Werbung – zumindest in den USA –, dass ein durchschnittliches Glas 94 Haselnüsse enthielte. Das sind ganz schön viele Haselnüsse. Und Nüsse sind ja gesund, richtig?

Das Problem ist, dass du vielleicht nicht weißt, bis du das Foto unten siehst, dass diese Haselnüsse fast komplett von einer riesigen Menge Zucker verschluckt werden.

Das steckt in #Nutella pic.twitter.com/BSnRcvpflB

— Martin Tillich (@martintillich) November 17, 2015

Ja, gut die Hälfte eines Nutella-Glases besteht aus Zucker

Seitdem die englische Version des Bildes vor fünf Tagen auf Reddit gepostet wurde, gab es fast 1.500 Kommentare. Das Foto stammt ursprünglich von der Verbraucherzentrale Hamburg aus dem letzten Jahr und erreicht jetzt auch in den USA Internet-Berühmtheit.

Dr. Yoni Freedhoff, Professor an der University of Ottawa, meint, dass zwei Esslöffel Nutella genauso viel Zucker enthalten wie fünf Oreos. „Machen wir uns nichts vor:Nutella ist streichfähiger Süßkram. Nutella ist nicht gesund. […] Das macht ein nahrhaftes Frühstück nicht abwechslungsreicher, sondern nur wertloser und überhaupt nicht nahrhaft."

In den USA musste sich Ferrero sogar schon mit einer Sammelklage rumschlagen, weil sie Nutella irreführenderweise als „gesundes und nahrhaftes Frühstück" beworben haben.

Scheint so, als müssten wir jetzt wirklich was gegen unsere Nutella-Sucht tun. Jemand Bock auf Chia-Pudding?