FYI.

This story is over 5 years old.

Vegane Chicken-Teriyaki-Burritos

Dieses Rezept stammt von John Joseph von den Cro-Mags. Er kombiniert Basmatireis, gewürzten Hähnchenersatz, veganen Käse und gebratenes Gemüse zu einem dekadenten Mittagessen.
22.9.15

Das ist ein verdammt dekadentes Mittagessen.

Portionen: 4

Zutaten

Für den Basmatireis:
2 Tassen ungekochter Basmatireis
720 ml Wasser
2 Teelöffel Meersalz
120 g gefrorene Erbsen
2 Esslöffel Kokosöl oder vegane Margarine
1 Teelöffel Kreuzkümmel
½ Teelöffel schwarze Senfkörner
1 Teelöffel frischer, geriebener Ingwer (geschält)
1 Teelöffel Kurkuma
⅓ Tassen geröstete Cashews oder Pistazien

Für den Burrito:
2 Esslöffel Kokosöl
1 Teelöffel frischer, fein geriebener Ingwer (geschält)
1 Packung veganes Teriyaki-„Hähnchen" in Streifen (oder anderer Fleischersatz)
½ Tasse rote Paprika, in kleine Stücke geschnitten
½ Tasse grüne Paprika, in kleine Stücke geschnitten
Vollkorn-Tortillas
1 Tasse vegane saure Sahne
2 Tassen veganer Käse, gerieben
2 Tassen Spinat, gewaschen und klein geschnitten
2 mittelgroße Tomaten, gewürfelt
2 reife Avocados, in Scheiben geschnitten

Zubereitung

1. Zuerst den Basmatireis abspülen und 15 Minuten einweichen. Weitere 15 Minuten abtropfen lassen. Wasser, Salz und gefrorene Erbsen in einen Topf geben und über hoher Hitze zum Kochen bringen. Das Öl/Fett in einem mittelgroßen Topf erhitzen und Kreuzkümmel und Senfkörner anbraten. Wenn der Kreuzkümmel und die Senfkörner platzen, Ingwer und Kurkuma hinzufügen. Gewürze 30 Sekunden verrühren. Reis hinzufügen und etwa zwei Minuten umrühren, sodass die Gewürze und der Reis gut vermischt werden und der Reis leicht geröstet wird. Das kochende Wasser zum Reis gießen und die Nüsse hinzufügen. Einmal kurz umrühren, dann abdecken und die Hitze auf niedrige Stufe reduzieren. Den Deckel nicht abnehmen. Den Reis kochen, bis er alles Wasser aufgesaugt hat (etwa 18 bis 20 Minuten).

2. Für die Burritos den Backofen auf gut 200° C vorheizen. Öl erhitzen und Ingwer hinzufügen. Nach 30 Sekunden die Teriyaki-Streifen hinzufügen. Auf allen Seiten bräunen und ungefähr fünf Minuten über mittlerer Flamme braten. Paprika hinzufügen und zwei Minuten braten, bis er leicht weich wird. Sauce aus der Fleischpackung (wenn eine dabei war) darübergießen und gleichmäßig verrühren. Nach drei Minuten von der Hitzequelle nehmen.

3. Tortillas auf eine flache Oberfläche legen und mit der sauren Sahne bestreichen. Etwas von der Paprika-/Fleischmischung darauf platzieren, dazu etwas Reis, geriebenen Käse und Spinat. Zusammenrollen und die Enden falten. Mit den restlichen Tortillas wiederholen. Die Burritos in eine Pfanne mit etwas Öl legen und goldbraun braten. Aus der Pfanne nehmen und mit Tomaten und Avocado servieren.

Aus FUEL: Die vegane Ironman-Ernährung von John Joseph von den Cro-Mags