Features

Trance feiert sein Comeback—und wir haben Tiësto zu seinem Lieblingsfrühstück befragt

Wie mag Tijs Michiel Verwest wohl sein Rührei?
2.11.16
Timo Pisart

Dieser Artikel ist zuerst bei THUMP Niederlande erschienen

Kaum jemand wird ernsthaft bestreiten, dass Tiësto einer der bekanntesten DJs der Welt ist. Für einen Haufen jüngerer Fans ist er allerdings mehr als bloß ein unfassbar berühmter und unfassbar reicher Typ, der schon Musik gemacht hat, bevor viele von ihnen überhaupt das Licht der Welt erblickten. Für sie ist er eine Art mythologische Göttergestalt, die bestimmt mit ihren Gedanken Objekte bewegen kann und keinen Schlaf braucht. Als ich beim diesjährigen ADE die Gelegenheit hatte, Tijs Michiel Verwest, wie der niederländische Superstar mit bürgerlichem Namen heißt, zu interviewen, wollte ich beweisen, dass Tiësto jenseits des Ruhms und der gigantischen Gagen ein ganz normaler Typ ist, der die einfachen Dinge im Leben zu schätzen weiß. Frühstück und Käse zum Beispiel.

Bevor wir uns im Backstage des Amsterdamer Ziggo Domes zusammensetzten, schlug ich dem DJ fünf nichtmusikalische Themen vor, von denen eins dann die Grundlage unserer Unterhaltung bieten würde. Aus unerfindlichen Gründen gefiel seinem Management meine Idee und bald darauf saß ich auf einem Plastikstuhl und unterhielt mich mit Tiësto über die wahrscheinlich wichtigste Mahlzeit des Tages: das Frühstück.

THUMP: Schön, dass du da bist. Hier beim Amsterdam Dance Event werden DJs wie Götter verehrt. In dieser Woche noch mehr als ohnehin schon. Ich würde gerne zeigen, dass du trotzdem ein Mensch bist, OK?
Tiësto: Ja, das klingt witzig!

Cool! Wir werden uns jetzt also über Frühstück unterhalten. Was machst du dir am liebsten aufs Brot?
Käse. Reifen Käse. Den habe ich am liebsten auf dem Brot. Aber ich liebe natürlich auch Eier.

Natürlich?
Ja, klar!

Warum?
Rührei ist einfach lecker.

Wie machst du die? Einfach nur Eier?
Nein. Eiweiß mit Spinat, Pilzen, Paprika und Koriander. Oh, und eine Menge Sambal dazu. Das ist mein Frühstück.

Steckt da eine bestimmte Frühstücksphilosophie hinter oder isst du einfach gerne Eier?
Ich mag sie einfach gerne, aber gleichzeitig soll das auch total gesund sein.

Ja?
Ja, super gesund.

Nach den ganzen Eiern musst du dann den Tag über auch nicht mehr viel essen, oder?
Genau. Wenn du zum Frühstück reichlich gegessen hast, bist du für den Rest des Tages versorgt. Abends brauchst du nur wenig zu essen, morgens musst du aber viel essen.

Isst du zum Frühstück auch Brot? ?
Nicht zu viel Brot. Brot ist natürlich nicht besonders gesund. Wenn du kein Gewicht zulegen willst, solltest du nicht viel Brot essen.

Oh, gut zu wissen. Du isst deine Eier also ohne Brot?
Ja! Vielleicht mit etwas Aubergine.

Nimmst du dir viel Zeit fürs Frühstück oder isst du lieber schnell?
Nein, ich liebe Frühstück und ich liebe Abendessen. Ich verstehe nur nicht wirklich, warum jemand das Mittagessen erfunden hat. Aber doch, ich nehme mir wirklich Zeit für mein Frühstück, damit ich den Rest des Tages nichts mehr essen muss.

Was heißt das bei dir? Halbe Stunde? Eine Stunde?
Nun … etwa eine halbe Stunde.

Liest du beim Frühstück Zeitung? Oder checkst du deine Mails?
Früher hatte ich eine Tageszeitung, aber heute schaue ich natürlich alles auf meinem Handy nach. Ich habe ständig alles im Blick: Social Media, Nachrichten, E-Mails.

Und wo isst du dein Frühstück am liebsten? Am Tisch? Auf der Couch?
Gute Frage! Auf einer Couch—einer gemütlichen Couch am liebsten.

Frühstückst du lieber vor dem Duschen oder danach?
Davor. Erst Frühstück, dann duschen. Es hängt auch davon ab, wo ich frühstücke. Wenn ich einen Gammeltag mache, frühstücke ich definitiv vor dem Duschen. Wenn ich dringend los muss, dusche ich zuerst.

Und dann kannst du schon los!
Auf jeden!

Schaust du jemals fern während des Frühstücks?
Ja, ich gucke ein paar Sendungen. Ich habe gerade die zweite Staffel von Narcos fertig. Die ist abgefahren, sehr aufregend. Und ich habe vor Kurzem Stranger Things gesehen.

Du magst also Netflix?
Ja.

Sündigst du auch mal beim Frühstück und isst etwas Süßes?
Ja, Pfannkuchen!

Frühstück mit Pfannkuchen, das klingt nach Sonntagmorgen, nicht wahr?
Ja, ich mache das natürlich nur einmal die Woche. Pfannkuchen und Kakao.

Gleichzeitig?!
Ja und ein paar Croissants.

Das passt aber nicht zu Pfannkuchen!
Doch klar! Warum nicht?

In diesem Augenblick kommt sein Manager rein und sagt, dass wir aufhören müssen. Tijs muss jetzt sechs Stunden lang vor 15.000 Menschen spielen—für kreischende Kids aus Asien und 40-jährige Männer, die ihn schon zwanzigmal live gesehen haben. Zuerst bin ich etwas enttäuscht. Hätte ich ihm vielleicht wichtigere Fragen stellen sollen? Hätte ich ihn auf das Trance-Revival im Underground ansprechen sollen? Ob er wohl gerne zu der Trance-Party im Amsterdamer Club De School gehen würde?

Als ich am nächsten Morgen beim Frühstück sitze, muss ich wieder an Tiësto denken. Vielleicht starrt er gerade auch auf sein Rührei, während im Hintergrund die neue South Park-Folge läuft. Vielleicht denken wir beide sogar ähnlich über die neue Staffel. Nämlich, dass sie eigentlich ziemlich gut ist. Vielleicht sind Tijs und ich am Ende gar nicht so verschieden. Ja, jetzt bin ich mir sicher: Tijs ist ein Mensch. Und ich bin ganz glücklich damit.

Folge THUMP auf Facebook und Instagram.