FYI.

This story is over 5 years old.

jesus

Was bei dieser NBA-Version vom letzten Abendmahl falsch läuft

Allen Iverson als Judas? Wir haben da einige Bedenken...
6.5.16

Das letzte Abendmahl ist eines der Gemälde, das gefühlt unendlich oft durch den popkulturellen Kakao gezogen wurde. Es gibt eine Sopranos-Version, eine Simpsons-Version, sogar das offizielle Promo-Bild von „Expendables 2" ist angelehnt an das letzte Abendmahl. Nun hat der Künstler Karmo Ruusmaa eines entworfen, das im Sneakerladen Ballzy in Lettlands Hauptstadt Riga hängt.

Logischerweise sitzt Michael Jordan auf Jesus' Platz in der Mitte, und zwar mit einer Sieger-Zigarre aus den Finals im Mund. Zu seiner Linken und Rechten sitzen seine Basketball-Jünger. Links die Generation nach ihm, rechts die Generation aktueller NBA-Superstars.

Auch wenn mit dem Bild offensichtlich nur Sneaker-Liebhaber angefixt werden sollen, bleiben hier einige Fragen unbeantwortet.

Anzeige

Zum Beispiel: Warum schwebt der Geist von Magic Johnson hinter einem noch übergewichtigeren Shaq? Hat ihn der Shaqster aufgefressen und trägt deswegen Magics Nummer 32?

Warum nimmt Allen Iverson die Rolle des Judas ein? Michael Jordan wurde von einem einzigen Spieler noch nie so nass gemacht wie von Allen Iverson in seiner Rookie-Saison, doch das kann man ja wohl kaum als Verrat bezeichnen. Außerdem sitzt Kobe Bryant im Stuhl des Johannes, der, wie jeder aufmerksame Konfirmand weiß, der Lieblingsjünger von Jesus war. Wir wissen, dass Jordan viel Respekt für Kobe übrige hatte, doch ob er auch sein Lieblingsschüler war, ist nirgends überliefert.

Auf der rechten Seite finden sich auch einige Kontroversen.

Wo zur Hölle sind etwa Stephen Curry oder Dwyane Wade? Derrick Rose sollte Jordans Nachfolger in Chicago werden… aber was soll man sagen, Verletzungen sind eine Bitch.