Anzeige
Tech

Noch immer weiß niemand, was es mit dem größten Rätsel von GTA 5 auf sich hat

Fast 3 Jahre nach der Veröffentlichung von GTA V gibt es immer noch zahlreiche ungelöste Easter Eggs rund um das Mount Chiliad Rätsel.

von Ben Kratz
24 Juni 2016, 1:24pm

Ufo über dem Mount Chilad in Los Santos | Bild: http://gta-myths.wikia.com/wiki/UFO_at_Mount_Chili...

Seit fast drei Jahren ist GTA V nun auf dem Markt und noch immer ist das Mysterium des Mount Chiliad nicht gelöst. Längst füllt das Rätsel, das zahlreiche Gamer für das größte Easter Egg der Videospielgeschichte halten, eine epische Menge an YouTube-Videos und endlose Reddit-Diskussionen. Das Problem bei der Jagd nach der Antwort: Dem Geheimnis kann man als Spieler erst nachgehen, wenn man GTA V zu 100% durchgespielt hat, was schon mal locker über 100 Spielstunden dauern kann. Die Zahl der Rätsel-Jäger ist also relativ begrenzt.

Der Ausgangspunkt des Mysteriums: Eine Wandmalerei auf dem Gipfel des höchten Berges in Los Santos—über eine mögliche versteckte Bedeutung dieses Bildes debattieren noch immer zahlreiche Spieler, die der der Lösung des ominösen Geheimnisses näher kommen wollen.

Die ominöse Wandmalerei, die das Herzstück des Mount Chiliad-Mystery ist | Bild: | http://gta-myths.wikia.com/wiki/Mount_Chiliad_Mystery

Das Bild zeigt den Mount Chiliad, auf dessen Spitze ein Auge steht, Blitze liegen um ihn in der Luft und in mehreren Boxen finden sich Kreuze, aber auch die vermeintliche Zeichnung eines Ufos, eines angebrochenen Eis und eines Menschen mit Jet-Pack auf dem Rücken.

Das Jet-Pack ist schon seit längerem ein Thema in der GTA-Spieleserie und bringt dadurch die Gemüter eingefleischter Fans in Wallung—die große Hoffnung der Gamer: Es möge auch in GTA V ähnlich wie in früheren Versionen wieder ein Jet-Pack zum Herumfliegen geben. Die dazugehörige Erscheinung aus der Wandmalerei wurde bereits Ende 2013 auf dem Mount Chiliad gesichtet. Ebenso die Ufos: Dass diese in enger Verbindung zum Gesamträtsel stehen, ist der Community seit längerem bekannt, sind sie doch Teil des Wandbilds, das im Zentrum des Mount Chiliad-Mysteriums steht. Auch die Bedingungen ihres Erscheinens und ihre Fähigkeiten füllen längst eigene Wiki-Einträge.

In einem Reddit-Forum, in dem zahlreiche User gemeinsam an der Lösung des Mount Chiliad-Mystery arbeiten, werden jeden Tag diverse weitere Easter Eggs diskutiert, die vielleicht, vielleicht aber auch nicht, zur Lösung des großen Mount Chiliad-Rätsels beitragen könnten. Erst an diesem Freitag wurde hier ein weiteres Easter Egg gelöst: Das „Bigfoot-Mystery".

GTA V-Zocker geben sich auch nach Erfüllung von 100% des Spiels nicht zufrieden und suchen weiter nach Easter Eggs | Bild: Whispy Woodz | YOUTUBE

Eine Gruppe von Reddit-Usern hat alle Informationen zu den geheimnisvollen Ereignissen zusammengetragen, die sich abspielen, nachdem der Spieler eine Pflanze verzehrt und daraufhin zu Bigfoot mutiert. Nun ist es einem Zocker geglückt, das Ende des Bigfoot-Rätsels zu filmen. Zur Lösung beigetragen haben hierbei nicht nur geduldige Spieler, sondern auch mehrere Redditor, der sich intensiv mit dem Code der Spielesoftware auseinandergesetzt haben. Diese Möglichkeit, in den Programmiercode zu gucken, gibt es erst seit der PC-Adaption des Spieles im April 2015. In den Codezeilen entdeckten User Hinweise auf Strukturen, die im eigentlichen Spiel keine Verwendung haben, wie ein Abgleich zwischen Programmier-Daten und der In-Game-Welt zeigt. Eine solche Diskrepanz trug auch im Falle des „Bigfoot-Mystery" zur Lösung bei, wie die Beschreibung des Lösungsvideos zeigt, in der sich der User Lord Galehaut bei einem gewissen „Xaymar von der Codewalker community" für aus Codezeilen abgeleitete Hinweise bedankte.

Bereits im Februar kam der YouTuber Whispy Woodz der Lösung des Gesamtkomplexes Mount Chiliad einen wichtigen Schritt näher: Sein Video verdeutlicht eindrücklich, wie akribisch die Geheminisjäger vorgehen—und es zeigt ein möglicherweise wichtiges neues Indiz, denn Whispy Woods gelingt es erstmals, das Bild eines in einem Viereck steckenden X in der Welt von Los Santos zu finden, das genauso auch schon auf dem Wandgemälde des Mount Chiliads zu sehen war. Die Entdeckung markiert für die Rätselfans einen der wenigen echten Beweise in der GTA-Welt dafür, dass die in dem Wandgemälde steckenden Zeichen eine Verbindung zur restlichen Spielwelt haben.

In seinem knapp 20-minütigen Video bezieht sich der selbst ernannte Easter Egg Hunter mehrmals auf ein älteres seiner Videos, um damit zu beweisen, dass seine Theorien wirklich zu Ergebnissen führen und damit zur Lösung des Gesamtkomplexes beitragen.

Die GTA-Entwickler von Rockstar Games haben unterdessen auch nach knapp drei Jahren Chiliad-Jagd noch immer kein offizielles Statement zum Mysterium abgegeben—doch die GTA-Community feiert die neuen Indizien und rätselt in zahlreichen weiteren Lösungs-Videos munter weiter. Auch nach der Verkündung der Bigfoot-Lösung kommentieren Redditor bereits kurze Zeit später mit motiverenden Anfeuerungen: „Im Grunde sehen wir hier, was möglich ist, wenn man zusammen in einer Gemeinschaft arbeitet. Gute Arbeit!"

Der Fall des gefundenen X und die neueste Lösung des „Bigfoot-Mystery" zeigen, dass immer noch zahlreiche GTA V-Spieler Stunden über Stunden in dem Spiel verbringen und hoffen, dass ihre Suche nach einer Lösung des Gesamt-Mysteriums irgendwann von Erfolg gekrönt wird.

Ob es überhaupt ein solch großes und zusammenhängendes Über-Rätsel in GTA V gibt, oder ob die hunderten Rätselstunden vielleicht sogar vergeblich investiert waren, bleibt wohl erstmal ein Geheimnis—bis wieder jemand durch ein gefundenes Easter Egg der Gesamtlösung etwas näher kommt oder bis sich die Entwickler selbst äußern.