Das wissen Österreicher über Frauen in der österreichischen Musikbranche
Straßenumfrage

Das wissen Österreicher über Frauen in der österreichischen Musikbranche

Die meisten Leute beschäftigen sich nicht täglich mit diesem Thema. Umso interessanter, wie die Leute auf der Straße damit umgehen.
13.12.16

Dass die Musikbranche generell unter einer männlichen Hegemonie leidet, ist nichts Neues. Wir hören trotzdem nicht auf, darauf hinzuweisen. Aber langsam wollen wir wissen, ob die Message auch bei den Leuten da draußen angekommen ist. Darum haben wir uns auf die Straße begeben und nachgefragt, welche österreichischen Musikerinnen die Leute kennen und ob sie eine ausgeglichene Branche überhaupt wichtig finden.

Bernd, 22 & Emma, 21

Bernd wollte nicht mit ins Bild.

Noisey: Wer ist eure Lieblingsmusikerin aus Österreich?
[Lange Pause. Es kommt nichts.]

Kennt ihr welche?
Emma: Ich kenn die Zoë und Christina Stürmer fällt mir auch ein.

Anzeige

Gefallen die dir auch?
Emma: Es sind nicht unbedingt meine Lieblings-Österreicherinnen.

Warum, denkst du, gibt es so wenige Frauen in österreichischer Musik?
Emma: Weil das Musikbusiness allgemein sehr hart umkämpft ist.
Bernd: Vielleicht, weil Frauen eher Zuhörer sind und deswegen eher Männer als Musiker präsent sind. 
Emma: Ich glaube, dass es generell als österreichischer Musiker in Österreich schwierig ist. Ich weiß nicht, warum es mehr Männer sind. Mir fallen Männer gerade genau so wenig ein wie Frauen.

Valentin, 23

Wer ist deine Lieblingsmusikerin aus Österreich?
Ich komme aus der Elektro-Szene und ich mag Anna Ullrich zum Beispiel. Ich kenne sonst eigentlich keine Produzentinnen—zumindest keine, die meinen Musikgeschmack treffen. [Anm. d. Red.: Anna Ullrich ist eine talentierte DJ, aber keine Produzentin.]

Fallen dir spontan andere Musikerinnen abseits von Elektronik ein?
Es gibt da noch … wie heißt die noch schnell? [Wir raten gemeinsam herum, wen er vielleicht meinen könnte, Anm.] Es ist ein französischer Name. Après? Nein. [Er hat ziemlich sicher Avec gemeint, aber wir beide sind in dem Moment nicht draufgekommen, Anm.]

Was hast du dir zuletzt von einer österreichischen Künstlerin gekauft?
Das ist schwierig. Ich glaube nicht, dass ich mir schon jemals was von einer österreichischen Künstlerin gekauft habe.

Warum, denkst du, gibt es so wenige Frauen in der Musik?
Wahrscheinlich ist es ja schon männerdominant, prinzipiell. Ich—zum Beispiel—mag Männerstimmen lieber. Auf lange Sicht gesehen nerven mich Frauenstimmen einfach. Teilweise fängt das für mich an, zu quietschen. Keine Ahnung, es ist einfach die Stimmlage, die mich stört. Aber das ist nur meine persönliche Meinung. Warum im Business aber weniger Frauen sind, weiß ich nicht. Vielleicht hat man da irgendwelche Hürden zu überwinden.

Anzeige

Würdest du es wichtig finden, dass es mehr Frauen in der Musik gibt?
Ja, ich finde, so lange es gute Musik ist. Ich bin da jetzt nicht so, dass ich sage, es müssen Frauen und Männer 50:50 sein, sondern es soll doch einfach die Musik, die gut ist, sich durchsetzen können.

Victoria, 20

Wer ist deine österreichische Lieblingskünstlerin?
Oh, das ist immer so schlimm, wenn man gefragt wird und dann auf die Schnelle nichts weiß. Avec höre ich gern.

Kennst du noch andere, die dir spontan einfallen?
Jetzt grad nicht.

Warum, denkst du, gibt es so wenige Künstlerinnen in Österreich?
Ich glaub nicht, dass es so wenige sind. Ich glaube, es gibt genug weibliche Künstlerinnen, aber sie werden vielleicht teilweise nicht so bekannt.

Warum, denkst du, ist das so?
Wenn ich das wüsste, dann würde ich das beheben.

Würdest du es wichtig finden, dass es mehr populäre Frauen gibt?
Wenn sie gut sind, ja.

Was war das Letzte, dass du dir von einer österreichischen Musikerin gekauft hast?
Ich kaufe gern CDs, aber es ist schon länger her, dass ich was von einer österreichischen Musikerin gekauft hab. Ich weiß es nicht mehr.

Joshua, 17

Wer ist deine Lieblingskünstlerin aus Österreich?
Aus Österreich? Künstlerin? Kenn ich keine. Künstler schon, aber keine Künstlerinnen.

Welche Musik hörst du denn so?
HipHop hauptsächlich.

Und warum, glaubst du, gibt es so wenige Frauen im HipHop?
No offense, das hört sich ein bisschen schrecklich an, aber HipHop ist einfach frauenfeindlich. Und es war schon immer Musik von Männern einfach.

Anzeige

Wär's nicht grad dann wichtig, dass es da Frauen gibt?
Ja schon, es gibt eh ein paar Artists, die es versuchen, aber man wird einfach als Frau nicht ernst genommen in der Szene, leider.

Gibt's Frauen, die du hörst? Auch international.
Ja, das auf alle Fälle. Aber ich hör nicht so viel Mainstream eigentlich. Bin eher so auf soundcloud und versuche immer neue Artists zu finden.

Klaus, 26

Was war das Letzte, dass du dir von einer weiblichen Künstlerin gekauft hast?
Da fällt mir jetzt nichts ein.

Denkst du, es gibt genug Frauen in der österreichischen Musik?
Jetzt, wo du mich fragst, fallen mir nicht so viele ein. Vielleicht, wenn du mir ein paar sagst.

Mir fallen spontan Gustav, Fijuka und Christina Stürmer ein.
Ah ja. Gut, das ist schon eine ältere Generation.

Würdest du es wichtig finden, dass es mehr Frauen gibt?
Auf jeden Fall, ja.

Warum, denkst du, gibt es so wenige?
Ich glaube, allgemein ist es schwer etwas zu machen und viele geben früh auf. Nicht geschlechtsbezogen. Aber warum gerade Frauen? Da bin ich überfragt.

Laura, 26

Wer ist deine Lieblingskünstlerin aus Österreich?
Mir fällt jetzt gerade nur eine DJ ein. Das ist die H∆NN∆. Die legt relativ harten Techno auf. Die habe ich am Wochenende erst gesehen, deswegen fällt sie mir spontan ein.

Und, war's gut?
Naja, wenn da eine Frau am Pult steht und richtig arger Techno rüberkommt und die Jungs davor total gegen die Wand fährt. Das war spaßig.

Anzeige

Fallen dir auch noch andere ein?
Ich bin ganz schlecht mit Namen. Ich war letzte Woche bei dem Adventsrundgang hier im Siebten und da war im Siebenstern eine Sängerin mit Gitarre. Die war schon ein bisschen älter, so Mitte vierzig. Aber wenn man die Augen zugemacht hat, dachte man, das wäre eine Sechzehnjährige.

Hast du das Gefühl, dass es weniger Frauen in der Musik gibt?
Ja.

Warum, denkst du, ist das so?
Das ist eine gute Frage. Es ist eh verwunderlich, warum in der Kunst- und Kultur-Szene hinter der Bühne sehr viele Frauen sind, an der Spitze dann wiederum ein Mann und auf der Bühne sind auch mehr Männer und weniger Frauen. Das ist komisch.

Würdest du es wichtig finden, dass es mehr Frauen gibt?
Definitiv.

Hast du dir mal etwas von einer österreichischen Künstlerin gekauft?
Ich konsumiere halt die Kunst. Die ja nicht unbedingt materiell ist. Also zum Beispiel Konzerte. Das erkaufe ich mir dann quasi.

Alle Fotos vom Autor.

**

Folgt Noisey bei FacebookInstagram und Twitter.