Anzeige
Dieser Artikel ist vor mehr als fünf Jahren erschienen.
Kunst

Videokünstler Kogonada erweckt Alfred Hitchcocks schrecklich-schöne Nahaufnahmen zu neuem Leben

Im süchtig machenden Kurzfilm „Eyes of Hitchcock“ trifft der Meister des Supercuts auf den Meister der Spannung.

von Beckett Mufson
01 Oktober 2014, 10:34am

Der Meister der Spannung trifft auf den Meister des Supercuts. In Koganadas filmischem Rundumschlag Eyes of Hitchcock kommen die unzähligen kultigen Horrorfratzen und vor allem Augen, mit denen Alfred Hitchcock seine Zuschauer Jahrzehnte lang das Fürchten lehrte, per Supercut zu besonderer Geltung. Der selbst ernannte Video-Essayist stellte in der Vergangenheit bereits die symmetrischen Aufnahmen von Wes Anderson und Stanley Kubricks One-Point Perspectives zusammen. Nun hat er zur Eröffnung des brandneuen Vimeo-Kanals von Criterion Collection augenzwinkernde Sammelwerk gruseliger Hitchcock-Momente kreiert.

>> Dieser Supercut enthüllt Stanley Kubricks Vorliebe für die Farbe Rot

Da die meisterhaften Close-ups des legendären Regisseurs selten mehr als ein paar Sekunden dauern, hat Kogonada sie in GIF-ähnlicher Form aneinandergereiht und jeder Einstellung gebührend Zeit gegeben, um sie so richtig zu würdigen. Seht unten ein paar GIFs unserer Lieblingseinstellungen aus Kogonadas Compilation als auch aus Hitchcocks Karriere. Wir haben uns Eyes of Hitchcock jetzt schon mindestens fünf Mal reingezogen, aber können uns dem Sog der kultigen Horroraugen einfach nicht entziehen.

>> Besucht Criterion Collections Vimeo-Kanal

>> Besucht die Website von Kogonada