FYI.

This story is over 5 years old.

Design

So werden eure Instagram-Fotos zu echten 3D-Meisterwerken

Vince McKelvie aus Los Angeles kreiert nicht nur ziemlich abgefahrene Visuals - er veröffentlicht seine Projekte auch als Open Source.
7.7.14

Vince McKelvie versteht es ziemlich gut, existierende Visuals in neue Kontexte zu stecken. Er kreiert mit dieser künstlerischen Zweckentfremdung großartige, das Medium in Frage stellende Werke, wie seine kürzlich erschienene App Klear, mit der man GIFs so richtig schön verdrehen kann, eindrucksvoll beweist.

Jetzt hat der Künstler aus Los Angeles auf Instagram eine Reihe realitätsverzerrender Videos in Umlauf gebracht. Er vermischt hier per 3D-Computergrafik (Computer Generated Imagery) erzeugte geometrische Formen mit realen Bildern. Herausgekommen sind faszinierende Animationen bizarrer CGI-Kreaturen, die aus dem Rechner ausgebrochen zu sein scheinen, um auf den Straßen von L.A. ihr Unwesen zu treiben.

Anzeige

McKelvie, als altruistischer Künstler bekannt, hat den Quelltext seines Projekts öffentlich gemacht. Er postete die After Effects und Blender-Dateien, Scripts sowie den gesamten Workflow in einem öffentlichen Dropbox-Ordner. Jeder aufstrebende 3D-Künstler kann nun also seine eigenen Kunstwerke im Stil des McKelvie kreieren.