Wir haben abreisende Touristen am Flughafen Zürich gefragt, wie sie die Schweizer fanden
Alle Fotos von der Autorin
Touristen

Wir haben abreisende Touristen am Flughafen Zürich gefragt, wie sie die Schweizer fanden

"Sie respektieren sich gegenseitig. Die Autos halten für die Fussgänger an, das war interessant."
11.5.17

Wer wäre besser geeignet als unvoreingenommene TouristInnen, die nichts vom Röstigraben und anderen regionalen Kleinkriegen wissen, um von aussen über uns alle zu urteilen? Die meisten von uns leben seit Jahrzehnten in der Schweiz und hatten genug Zeit, an einem komplexen Identitätsmix aus der Herkunft unserer Eltern und Eigenheiten ihres Kantons, ihrer Stadt und ihrem Quartier zu feilen. Für Touristen unterdessen sind wir Schweizer bis auf alle Klischees von Schokolade bis Heidi oft ein unbeschriebenes Blatt. Ihnen bleiben lediglich die Erfahrungen beim ersten Bad im Strom der Bahnhofstrasse, den ersten Minuten in einem überfüllten Zug oder den ersten Begegnungen mit gestressten Gastromenschen als Anhaltspunkte.

Anzeige

Wir haben uns also vor den Flughafen Zürich gestellt, um einige dieser Touristen abzufangen und zu fragen, wie ihr Aufenthalt in der Schweiz denn war. Sind die Zürcher wirklich so arrogant, wie der Rest Schweiz behauptet? Tragen wirklich alle immer Outdoorbekleidung? Wir haben Antworten bekommen.

Atousa, aus dem Iran

Atousa mit einem Pokal und einer Karate-Kollegin zur Linken

VICE: Wie lange wart ihr hier?
Atousa: Wir haben an einem Karate-Turnier teilgenommen und waren vier Tage hier.

Habt ihr gewonnen?
Zweiter und dritter Platz!

Seid ihr auch mal aus dem Turnier rausgekommen?
Ja, klar. Wir sind mit dem Zug in die Stadt, also nach Zürich.

Wie fandet ihr die Schweizer?
Sie sind sehr regelkonform, das gefällt mir. Sie respektieren sich gegenseitig, zum Beispiel beim Autofahren. Die Autos halten für die Fussgänger an, das war interessant. In Teheran ist der Verkehr so stressig! Die Leute waren alle nett zu uns.

Kannst du das noch ein bisschen ausführen?
Alle Leute sind freundlich und lächeln viel! Und sie sind geduldig.

Hat euch etwas überrascht?
Die Natur hier. Alles ist so, so grün! Im Iran ist nur der Norden so üppig.

Gab es auch etwas, das ihr nicht mochtet?
Ja, das gab es. Ein paar Polizisten haben uns nicht besonders gut behandelt. Bei unserer Ankunft sind wir ab dem Flughafen mit dem Zug zu unserem Hotel gefahren. Wir haben ein Ticket gekauft, aber scheinbar war das irgendwie nicht genau das Richtige. Die Polizisten im Zug waren sehr unfreundlich, mürrisch und haben uns auch gar nicht erklärt, was denn genau mit dem Ticket falsch war. Wir haben es ja nicht absichtlich gemacht.

Elane, aus Brasilien

Elane mit einem Daumen-Hoch und drei Freunden

VICE: Wo in der Schweiz wart ihr?
Elane: Zürich, Basel, Bern, Luzern … Wir haben eine Tour gemacht und waren 9 Tage hier.

Wie war es?
Wundervoll. Uns hat es sehr gut gefallen.

Anzeige

Was hat euch so gut gefallen?
Die schönen, historischen Gebäude, die es hier gibt. Die Berge und die Aussicht, die man von dort oben hat. Zum Beispiel der "Top of Europe", wo Schnee liegt.

Schweizer haben keinen besonders guten Ruf bei Touristen. Wir gelten als unfreundlich. Findet ihr das auch?
Nein! Alle Leute waren immer sehr freundlich und die meisten haben sich auch mit uns unterhalten. Obwohl, in Zürich sind die Leute schon ziemlich ernst und in Bern auch. Nicht unfreundlich, aber doch sehr ernst. Die Luzerner sind netter und freundlicher. In Brasilien lacht man mehr, da fällt das schon auf.

Gab es ein spezielles Erlebnis mit einem Schweizer, einer Schweizerin?
Ja, es gab da einen Mann in Zürich. Wir war in einem Restaurant in einer Gruppe zu sechst. Zwei von uns haben nichts gegessen, sondern nur etwas getrunken. Er hat darauf bestanden, dass alle Gäste etwas essen. Das war sehr merkwürdig!

Hamaad, aus Paris

Hamaad mit einer roten Hose und zwei Arbeitskollegen

VICE: Wart ihr in den Ferien?
Hamaad: Nein, wir sind auf dem Rückweg von einer Geschäftsreise. Wir hatten einen Termin bei der Zurich Versicherung und waren drei Tage und drei Nächte in Zürich.

Hattet ihr auch Zeit, euch die Stadt anzuschauen?
Klar. Wir haben auch das Nachtleben genossen. Wir waren zwar zu müde, um in Clubs zu gehen. Aber wir sind in mehreren Restaurants essen gegangen.

Wie fandet ihr die Schweizer?
Sie sind respektvoll, nett. Sehr ruhig und still. Die Autofahrer sind den Fussgängern gegenüber kulant! Alle Autos stoppten, wenn wir an einen Fussgängerstreifen herantraten. In Paris ist das ganz anders.

Anzeige

Habt ihr nichts Schlechtes zu sagen?
Nein, nicht wirklich. Ich finde, man kann sich gut mit Schweizern unterhalten. Auf der Strasse kann man jeden nach dem Weg fragen, es gibt keine Abgrenzung zwischen den Leuten. Wir hatten gestern eine sehr aufmerksame, sehr freundliche Kellnerin in einem Restaurant. Das ist uns aufgefallen.

Zürcher haben den Ruf, kalt und eher unfreundlich zu sein. Was meinst du?
Nun, Zürich wird offener und kosmopolitischer. Wir waren gestern im… Gerolds Garten heisst es, glaube ich. So ein Quartier ist schön.

Hubrt, lebt in London und Polen

VICE: Wie lange warst du in Zürich?
Hubrt: Ich bin heute Morgen um 09:00 Uhr angekommen und um 17:00 Uhr geht mein Flug nach Hause. Ich war nur in Pfäffikon für ein Meeting. Es heisst Pfäffikon, oder? Es lief ziemlich gut übrigens.

War das dein erstes Mal in der Schweiz?
Nein, das war mein viertes Mal. Ich betreue seit fünf Jahren einen Kunden in der Schweiz.

Dann kennst du die Schweizer ein bisschen. Was ist dein Eindruck?
Sie sind sehr anspruchsvoll, auf jeden Fall in geschäftlichen Angelegenheiten. Auf der menschlichen Ebene sind sie sehr aufgeschlossen. Ansonsten sind die Schweizer sauber und die Schweiz auch. Sie sind schon nett.

Du kannst auch etwas Schlechtes sagen.
Ehrlich gesagt habe ich vor allem geschäftlich mit Schweizern zu tun und das sind Leute aus der Unternehmenswelt. Wie wahrscheinlich die Hälfte der Zürcher! Sie sind auf jeden Fall die anspruchsvollsten Kunden, die ich jemals hatte. Viele Schweizer sind weit gereist und ich finde, sie sind gut angezogen. Es ist nicht die Milan oder Paris Fashion Week, aber die Leute haben einen sehr simplen, skandinavischen Stil.

Remzije, aus Estland, und Servet, aus der Türkei

VICE: Wie hat euch die Schweiz gefallen?
Remzije: Wir waren fünf Tage hier und es war sehr schön. Uns hat gut gefallen, dass es so sauber ist und der Verkehr nicht so verrückt.

Und wie sind die Leute?
Die Leute hier sind sehr ruhig und still. Aber auch geduldig und ich finde, dass hier viele Leute auf der Strasse lächeln.

Wo habt ihr eure Ferien verbracht?
Wir waren in Zürich und haben von dort aus einen Ausflug an den Rheinfall gemacht. Es war schön dort. In Zürich sind wir vor allem durch die Stadt gebummelt und haben eingekauft. Es war nur ein kurzer Trip, um uns ein bisschen zu entspannen. Unsere Hochzeit steht bald an, darum müssen wir wieder nach Hause!

Herzlichen Glückwunsch! Ist euch in eurer Zeit hier auch etwas merkwürdig vorgekommen?
Nicht unbedingt. Ich habe schon einige Länder in Europa besucht, wie Österreich und Frankreich. Aber diese jetzt war meine schönste Reise. Obwohl, es gab etwas, das komisch für Servet war. Er fand es merkwürdig, dass man hier seinen Hund in den Bus, in den Zug und ins Cafe mitnehmen kann. Das macht man bei uns nicht. Mir ist auch noch aufgefallen, dass die Eltern hier mit ihren Kindern recht streng sind. Wenn ein Kind heult oder einen Wutanfall hat, geben die Eltern nicht so schnell nach, sondern lassen ihr Kind ein bisschen trotzen. Das finde ich gut.

VICE auf Facebook.