Quantcast
rauchen

Selbst eine Zigarette am Tag ist schädlich für deine Gesundheit, sagt eine neue Studie

"Eine ist keine" trifft bei Kippen nicht zu. Vor allem Männer müssen aufpassen.

VICE Staff

VICE Staff

Foto: Tinou Bao | Flickr | CC BY 2.0

Du sitzt gestresst im Büro oder in der Uni-Bibliothek und brauchst eine kleine Pause. "Schnell eine rauchen", denkst du dir, "schadet mir ja nicht." Falsch gedacht! Selbst eine Zigarette täglich ist neuen Berichten zufolge gefährlicher, als Gesundheitsexperten bisher angenommen haben. Genauer gesagt heißt das: Forscher fanden heraus, dass schon bei einer Zigarette am Tag das Risiko von Herzkrankheiten und Schlaganfällen halb so groß ist, wie wenn man 20 Zigaretten am Tag raucht.

"Man geht immer davon aus, dass man einfach nur weniger rauchen muss, um das Risiko von typischen Raucherkrankheiten extrem zu verringern", sagt Allan Hackshaw, der bei den Forschungen am University College London mitgeholfen hat. "Im Falle von Krebs trifft das zwar wirklich zu, bei Herzerkrankungen oder Schlaganfällen wohl aber nicht."

Im British Medical Journal schreibt Hackshaw, dass er und seine Kollegen Daten aus 141 Studien ausgewertet hätten, die zwischen 1946 und 2015 durchgeführt wurden und bei denen insgesamt mehrere Millionen Menschen involviert waren. So sind die Forscher zu dem obigen Ergebnis in Bezug auf den Zusammenhang zwischen Rauchen und koronaren Herzkerkrankungen und Schlaganfällen gekommen.


Auch bei VICE: Chinas Vape-Industrie kommt gerade erst in die Gänge


Das Forscherteam hat alle Studien eingehend analysiert, um herauszufinden, wie sehr das Risiko von koronaren Herzkerkrankungen und Schlaganfällen steigt, wenn man eine, fünf oder zwanzig Zigaretten am Tag raucht – verglichen mit den Leuten, die nie geraucht haben. Auf Basis der Ergebnisse analysierten die Wissenschaftler dann, wie sich eine oder fünf Zigaretten pro Tag im Vergleich zu zwanzig Zigaretten täglich auf die Gesundheit auswirken.

Neben der Erkenntnis, dass schon eine Kippe am Tag schlecht ist, fanden Hackshaw und Co. außerdem heraus, dass vor allem Männer davon betroffen sind. Konkret heißt das: Bei Männern, die eine Zigarette am Tag rauchen, liegt das Risiko einer koronaren Herzerkrankung bei 53 Prozent des Risikos, dem sich Männer aussetzen, die täglich 20 Zigaretten rauchen (bei Schlaganfällen sind es sogar 64 Prozent). Bei Frauen, die sich nur eine Zigarette am Tag gönnen, liegt dieses Risiko hingegen "nur" bei 38 Prozent des Risikos von Frauen, die 20 Zigaretten pro Tag rauchen (bei Schlaganfällen sind es hier 36 Prozent).

Welche Botschaft soll die Studie nun vermitteln? Den Zigarettenkonsum nur zurückzufahren, bringt nichts. Wenn dir deine Gesundheit wirklich am Herzen liegt, dann lässt du die Glimmstängel ab jetzt komplett sein.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.