Was die Leute davon halten, dass Mark Forster den neuen 'DuckTales'-Titelsong singen soll

"Dieser Mann hat gerade auf einen Altar geschissen und wir alle sehen tatenlos zu!"
3.1.18
Imago 

Wo sind die 80ies/90ies-Kinder? Hände hoch! Schön, ihr könnt eure Hände wieder runternehmen. Denn wir sind hier schließlich nicht mehr in der Grundschule, ihr seid schon lange keine Kinder mehr und die Hände werdet ihr gleich brauchen, um in Agonie an euren Haare zu reißen oder eure Schläfen zu massieren. Seit 2017 gibt es jetzt schon ein Reboot der ikonischen Kinderserie DuckTales im deutschen Pay TV zu sehen. Heißt: Neues Artwork und, wie gestern verkündet wurde, ab Spätsommer 2018 (wenn das Reboot schließlich auch im Free TV zu sehen sein wird) sogar mit einem neuen, deutschen Titelsong.

Aus welchem Grund man die bekannte (und beliebte) englische Version "Duck Tales! Woo-Hoo!" ändern möchte, ist vielen unklar. Seit Bekanntgabe der Nachricht ist nun jedenfalls ein sonores, immer lauter werdendes Schnattern, beziehungsweise Murren darüber in den sozialen Medien zu vernehmen. Denn erstens mögen es Leute überhaupt nicht, wenn man ihrer Kindheit an den Kragen will und zweitens mögen sie das erst recht nicht, wenn Mark Forster dabei auch noch seine Finger im Spiel hat. Ja, ihr habt richtig gelesen. Mark "Bauch im Kopf" Forster soll nämlich die neue Titelmusik auf Deutsch einsingen.

Nachdem wir nochmal nachgesehen haben, wie dieses Reboot eigentlich aussieht, müssen wir sagen: Es würde uns nicht wundern, wenn Mark Forster die neue Version der DuckTales auch gezeichnet und geschrieben hätte. Aber gut – das ist nur unsere voreingenommene, "alte Menschen erzählen von der Zeit ohne Internet"-Meinung. Wir sind schließlich in den 80ern und 90ern geboren und gewisse Dinge sind uns eben heilig. Aber wir sind nicht allein mit dieser Meinung!

Scrollt man durch Twitter, begegnen einem mal mehr, mal weniger entrüstete Meinungen zur Mark Forster-Verpflichtung und wir finden, es ist zählt zu unserer journalistischen Pflicht, zwar neutral zu bleiben, aber nicht tatenlos zuzusehen. Hört hier also die Stimme von Twitter, bevor ihr bald die von Mark Forster hören werdet.

Es kommt aber noch besser! Denn ihr oder irgendein Kind aus einem Brandenburger Vorort (oder wie wir hoffen, auch Donald Duck-Enthusiasten wie Gzuz und Bonez) können auch dabei sein! Im Rahmen des "Sing mir den DuckTales-Song"-Wettbewerbs sucht der Disney Channel nach Freiwilligen, die den neuen Song mit Mark Forster gemeinsam einsingen möchten. Ab Ende Februar können sich Interessierte (wir sehen euch an, Gzuz und Bonez) per Video auf der Webseite des Disney Channels bewerben. Es ist nie zu spät … auch 2018 nicht!

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.