Die RoboExotica ist das Tech-Trinkspiel des 21. Jahrhunderts
Alle Fotos vom Autor

FYI.

This story is over 5 years old.

Motherboard

Die RoboExotica ist das Tech-Trinkspiel des 21. Jahrhunderts

Auf dem Cocktailrobotik-Event treffen sich tech-affine Bastler, um sich von kleinen Maschinen starke Drinks mixen zu lassen.
8.12.14

​Roboter fühlen kein Mitleid, keine Reue, keinen Schmerz, und man kann mit ihnen nicht verhandeln. Sie werden vor nichts halt machen, bis du betrunken bist. Okay, das Zitat ist so halb aus Terminator geklaut, aber man kann es bestimmt auch auf die getränkespendenden ​Maschinen der Roboexotica anwenden. Die 16. Ausgabe der Veranstaltung zum automatisierten Abfüllen fand an diesem Wochenende im Brick-5 in der Fünfhausgasse 5 im 15. Wiener Gemeindebezirk, Rudolfsheim-Fünfhaus, statt. Verschwörungstheoretiker und Numerologen, wechselt eure Unterhosen.

Anzeige

Laut Veranstalter Magnus Wurzer ist die von der S​HIFZ ins Leben gerufene Roboexotica mittlerweile ein fester Treffpunkt mit einer internationalen Community an Hobby-Robotikern, was ich an der Buntheit des Publikums gemessen sofort bestätigen kann. Während die Veranstalter anfänglich noch Leute dazu anstacheln mussten, Beiträge und Cocktail-Roboter nach Wien zu bringen, so gibt es heute eine rege Nachfrage nach den Ausstellerplätzen auf mehrtägigen Festival.

Auf zwei Stockwerke verteilt finden sich jede Menge mechanischer Konstruktionen, eine Bar und eine Bühne für Live-Acts. Wie der große, grüne Drache mit dem rosa Ständer und dem Namen „Puff the Magic Hard-On" in das Konzept passt, erschließt sich mir jedoch auch am Morgen danach nicht. Ich kann allerdings mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass Roboter ziemlich starke Drinks mixen. Wobei ihr euch jetzt bestimmt vorstellt, dass die Robo-Exotica wie ein steriles, leuchtendes Raumschiff aussieht, in dem man von Androiden-ähnlichen Robotern mit Armen, Beinen und einem Lautsprecher-Kameragesicht einen kalten Cocktail schütteln lassen kann, bevor man sich mit ihnen in eine Kabine verknuspert und einen noch kälteren Handjob bekommt.

​Den ganzen Artikel inklusive der anderen Schnaps-Roboter findet ihr auf MOTHERBOARD.