Anzeige
Features

Mindblow des Tages: Taylor Swift ist der Klon einer Satanisten-Hohepriesterin?

Es gibt eine neue Verschwörungstheorie über Taylor Swift und sie ist die bisher finsterste.

von Noisey Staff
09 September 2016, 10:46am

Taylor Swift ist Gegenstand der buntesten Verschwörungstheorien der Musiklandschaft. Nachdem sie bereits fälschlicherweise zur Neonazi-Ikone erklärt wurde, möchte die Verschwörungsgemeinde nun noch finsterere Verstrickungen Swifts aufgedeckt haben: zu keinem geringeren als dem Leibhaftigen persönlich! Ja, ihr wusstet es noch nicht, aber Taylor Swift ist eigentlich der Klon oder auch die Reinkarnation oder vielleicht auch nur der Doppelgänger der berühmten Satanisten-Hohepriesterin Zeena Schreck LaVey. Boom.


Wie jeder Aluhutträger weiß, zählt das Klonen berühmter Menschen zu einer der Hauptbeschäftigungen der Illuminaten. So soll auch Taylor Swift als Replik der geheimnisvollen Zeena geschaffen worden sein, um deren düstere Machenschaften und die Manipulation der Menschheit in ihrem Sinne fortzuführen. Zwar lebt die gute Frau noch, aber man kann ja nie früh genug mit dem Klonen und Welt-an-sich-reißen anfangen! Glaubt ihr nicht? Das Internet hat aber ein unfassbar überzeugendes Argument: Lavey und Swift sehen sich verflucht ähnlich.

Aber wer ist diese Satanistenkönigin eigentlich? Zeena Schreck LaVeyn ist die Tochter der beiden Gründer der Church of Satan. Liest man sich deren Wikipediaeintrag durch, klingt das Ganze eigentlich weniger nach Lämmer schlachtenden, auf Friedhöfen abhängenden und Latein rückwärts sprechenden Wirrköpfen, sondern eher nach einer Gruppe recht religionsverdrossener Hippies mit zu viel Freizeit. Nun ja—ganz koscher kann das alles damals dennoch nicht abgelaufen sein, bedenkt man, das sie mit 13 schwanger wurde und inzwischen ihre eigene Sekte gegründet hat, in der sie schwarze Magie lehrt.

Jedenfalls wurde die Church of Satan damals für allerhand Kinds- und Viehmorde verantwortlich gemacht und verteufelt. Hier seht ihr ein Interview mit LaVeyn aus den 80er Jahren. Und eine Sache müssen wir den Verschwörungstheoretikern lassen. Verteufelt ähnlich sehen sich die beiden tatsächlich.

Also entweder machen die Illuminaten einen verdammte guten Job, was ihre Klonerei angeht, oder Taylor Swift sollte dringend mal ihre Eltern bzw, ihren Vater zum Gentest schicken. Um jemanden verdammt ähnlich zu sehen, braucht es nämlich nicht unbedingt eine Geheimoperation, die hinter verschlossenen Türen die Weltherrschaft an sich reißen will. Manchmal reichen auch einfach nur ein paar Drinks zu viel und eine Gruppe sexuell aufgeschlossener Hippies, um niedliche kleine „Klone" zu erschaffen.

Oder—und das ist die wahrscheinlichste Theorie von allen—wir haben es hier einfach mit einem kuriosen Zufall der Natur zu tun. Soll ja vorkommen. Schaut euch nur mal Keira Knightly und Natalie Portman an! Oder Heath Ledger (R.i.P.) und Joseph Gordon Levitt!