Anzeige
News

Eine blinde Frau hat womöglich jahrzehntelang mit der Leiche ihres Sohns zusammengelebt

Die New Yorker Polizei hat im Haus einer alten Dame ein vollkommen intaktes sowie mit Jeans, T-Shirt und Socken bekleidetes Skelett gefunden.

von VICE Staff
27 September 2016, 8:22am

Foto: Chris Brown | Flickr | CC BY 2.0

Laut der New York Times machte die New Yorker Polizei Anfang des Monats einen schrecklichen Fund in einem Messie-Haus: Zwischen den ganzen Bergen an verschiedenem Müll stießen die Beamten auf ein voll bekleidetes Skelett.

Als Rita Wolfensohn, die Hausbesitzerin, im September stürzte, wollte ihre Schwägerin Josette Buchman nur schnell ein paar Sachen für den Krankenhausaufenthalt holen. Dabei fand sie bei Wolfensohn zu Hause das Skelett, das im zweiten Stock auf einer Matratze lag—vollkommen intakt, und in Jeans, T-Shirt und Socken.

"Das ist wie in Psycho, bloß umgekehrt", sagte ein Polizist nach dem unheimlichen Fund.

Die Behörden gehen davon aus, dass Wolfensohn—die übrigens offiziell blind ist—schon seit mehreren Jahrzehnten unwissend mit der Leiche zusammenlebt. Noch ist nicht ganz klar, um wen genau es sich bei dem Toten handelt. Die Ermittler glauben aber, dass sie es hier mit Wolfensohns Sohn Louis zu tun haben, einem ehemaligen Taxifahrer, den dessen Verwandten schon seit 20 Jahren nicht mehr gesehen haben.

Die Polizei geht außerdem davon aus, dass der Mann—wer auch immer er nun sein mag—sehr wahrscheinlich eines natürlichen Todes gestorben ist.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.

Tagged:
BLIND
New York
Tod
SOHN
Psycho
Krankenhaus
polizei
familie
messie
Vice Blog
Rita Wolfensohn
Skelett
Leiche
Zusammenleben