FYI.

This story is over 5 years old.

News

Die Weltuntergangsparty

Wir waren überglücklich, als Ahmed wieder vor unserer Tür aufgetaucht ist. Alle redeten aufgeregt durcheinander und fragten, was draußen bisher passiert war. „Wie steht es um den Deal mit Tariq?“, sagte Mairead. Sein Facbook hatte ihn verraten...
8.2.11

Wir waren überglücklich, als Ahmed wieder vor unserer Tür aufgetaucht ist. Alle redeten aufgeregt durcheinander und fragten, was draußen bisher passiert war. „Wie steht es um den Deal mit Tariq?“, sagte Mairead. Sein Facbook hatte ihn verraten: „Mubarak bleibt“. „Also- bis zu  den Wahlen sind es jetzt nur noch ein paar Monate. Er macht jetzt gute Sachen“.

„Was?! Aber genau das ist es doch, was er erreichen wollte“, sagte Mairead.

Anzeige

„Wir mögen ihn nicht – aber all unsere Mütter – die weinen, wenn er zurücktritt.“

„Ich will nicht mehr über Mubarak sprechen“, sagte Mairead.

„Hey, warte kurz“, meldete ich mich. „Ich glaube, dieser Standpunkt ist wichtig. Wenn Ahmed so denkt, dann stehen die Chancen gut, dass viele Leute ähnlich gestimmt sind. Seine Meinung ist relevant weil sie wichtig ist.“

Unser ägyptischer Freund Ramy tauchte auf, zusammen mit seiner neuen Freundin, die er bei dem nicht-existenten Äusländer-Sit-In kennengelernt hatte. Er hatte bemerkenswerte Haare- ein Nebeneffekt der Revolution. „Ich liebe meine Haare“, sagte er.

Wir verstanden uns augenblicklich super mit Ramys neuer, italienisch-ägyptischer Freundin. „Ich muss was essen, duschen, Facebook checken und die Nachrichten sehen..“

„Sie ist großartig- warum hast du sie noch nie mitgebracht?“

„Ich habe sie erst vor zehn Tagen kennengelernt, vor der Revolution.“

„Hast du gehört, dass man sagt der Premierminister von Italien meinte ‚Mubarak macht einen guten Job’?

V und Ahmed diskutierten eine Weile. „Was ist mit A passiert? Du weisst, dass sie beide in den italienischen Nachrichten waren.“ Alle wurden still. „Er hat etwas falsch gemacht“, sagte Ahmed. „Er ist Palästinenser, also ist er ein Ausländer. Sie wissen wo ihr Leute steckt – ihr rechnet nicht damit, dass sie kommen und euch verhaften. Wisst ihr, was sie zu mir gesagt hat, als sie nachts anrief? ‚Ihr habt Ägypten verloren..’ Sie ist wütend weil sie Palästina verloren hat.“

Anzeige

Irgendwie drehte sich die Unterhaltung dann zu Little L. „Hey, warum bist du so sauer auf deine Mutter?“

„Ich habe seit acht Jahren alleine gewohnt. Als ich klein war haben sie auf mich aufgepasst. Irgendwann werden sie sterben und sich nicht mehr um mich sorgen können.“

„Aber sie sind deinen Eltern“, sagte Ahmed. „Du musst bei ihnen bleiben.“

„Du willst lieber mit diesen Ausländern rumhängen, als dich der Revolution anzuschließen?“

Er grinste.

„Wir werden morgen nach Muqattam fahren.“

„Ja, ich muss Unterwäsche kaufen“, sagte Little L.

Ein paar Stunden später hat uns Rachel diesen Text geschickt: „Wir wurden letzte Nacht während unserer Party verhaftet. Wenn wir sie um den Finger wickeln können, lassen sie uns vielleicht gehen. Aber ein Freund von uns hat heute Morgen angerufen um uns zu sagen, dass sie alle Ausländer verhaften ließen.“ Weil das vermutlich das vorerst letzte Update sein wird, bis sie den Knast - und dann das Land verlassen, möchten wir Rachel und ihren Freunden eine gute Reise wünschen.