FYI.

This story is over 5 years old.

Sponsored

Frühstück, Fußball und ein Abend mit Freunden: Ein Tag mit Gee von Patta

Der Mitinhaber und Gründer der niederländischen Streetwear-Boutique Patta hat uns durch sein Amsterdam geführt.
22.6.15

Anzeige

In Zusammenarbeit mit Canon haben wir einen unserer liebsten kreativen Köpfe aufgesucht und ihn gebeten, uns seine Stadt zu zeigen. Gee hat sich eine Canon EOS 500D geschnappt und genau das getan.

Guillaume Schmitt, besser bekannt unter dem Namen Gee, ist der Miteigentümer und Gründer der niederländischen Streetwear-Boutique Patta. Patta ist das Produkt der kreativen Ideen von Gee und Edson Sabajo und öffnete im Jahr 2004 seine Pforten, nachdem Gee auf einer Reise nach New York die Energie der Streetwear und ihrer Kultur kennengelernt hatte. Der zu Anfang vor allem unter Sneakerfans bekannte Shop ist mittlerweile zu einer echten Institution für Kleidung, Schuhe und Kollaborationen geworden. Für Streetwear-Fans hat Patta Amsterdam ins Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt. Daher haben wir zusammen mit Gee einen Tag lang die niederländische Hauptstadt erkundet.

Gee: Bakers and Roasters ist ein tolles Lokal zum Frühstücken und gleich bei mir um die Ecke, in der Eerste Jacob van Campenstraat. Da ist immer viel los, aber das Essen ist gut, und das ist das Wichtigste. Und es ist ganz in der Nähe meiner Wohnung. Ich habe dort viele Meetings und gehe natürlich auch frühstücken, wenn ich nicht zuhause esse. Einige der Amsterdamer aus dem Ausland, die ich kenne, gehen auch sehr gerne dorthin.

Dieser Markt ist in meinem Viertel, in der Albert Cuypstraat. Wenn du zufällig in der Nähe bist, solltest du unbedingt vorbeischauen. Aber mein Lieblingsmarkt ist der Dappermarkt im Osten der Stadt – dort gibt es mehr Leute und er ist nicht so gentrifiziert wie Albert Cuyp. Doch ich lebe schon ziemlich lange hier, deshalb weiß ich, dass Viertel sich verändern. Daran bin ich gewöhnt.

Das bin ich bei den Eltern meiner Freundin. Ich habe Spaß beim Fußballspielen mit meinem Sohn Amir—natürlich war die Stimmung bei unserem kleinen Match ein bisschen anders als später beim Barcelona-Spiel.

Für das Spiel haben wir das G's gemietet, eine Bar, die einem Freund von uns gehört. Wir haben uns mit etwa 25 Leuten dort getroffen, um uns das Spiel anzusehen. Mein Freund Jamal ist Barcelona-Fanatiker und war nach Barcas Sieg dementsprechend emotional—vor allem, weil er an diesem Tag auch noch Geburtstag hatte. Es war echt cool.

Hier gibt's Platten für jeden Geschmack, ob Funk, Soul, Jazz oder HipHop-Klassiker. Waxwell ist einfach einer der besten Plattenläden in ganz Amsterdam, Punkt. Sie haben ständig neue Sachen, weswegen nicht nur die ganzen Sammler, sondern auch Leute wie Madlib und Alchemist von dem Laden wissen. Ich bin kein Sammler, aber ich kaufe trotzdem gern Vinyl.

Am Abend sind wir dann ins Bitterzoet gegangen, eine Mischung aus Club und Bar. Mein jüngster Bruder veranstaltet dort eine Party namens BBQ, und natürlich mussten wir auch den Sieg von Barcelona feiern! Es ist eine echt gute Party. Es gibt in Amsterdam wirklich viele junge, kreative Leute, die total interessante Projekte machen.

Wenn du in Amsterdam bist und Lust auf eine Club-Nacht mit wirklich gutem HipHop hast, dann ist BBQ genau der richtige Ort dafür.

Noch ein Lokal, in dem ich unheimlich gern frühstücke, das Buffet Van Odette. Es war gerade geschlossen, weil ich das Foto gegen 5.30 Uhr auf dem Heimweg vom Bitterzoet geschossen habe. Ich kam auf meinem Fahrrad daran vorbei und dachte mir „Nein, halt! Das Buffet Van Odette." Ich war ein bisschen zu früh dran, aber es ist großartiges, typisches Amsterdamer Frühstücksbistro, das ihr unbedingt probieren müsst.

Klicke hier für aktuelle Neuigkeiten von Canon.