FYI.

This story is over 5 years old.

Noisey

AUTOBAHN - die erste Episode mit Mike Skinner und Rob Harvey von The D.O.T.

Da ist sie nun endlich, die erste Episode unsere neuen Show AUTOBAHN!
31.7.12

Da ist sie nun endlich, die erste Episode unsere neuen Show AUTOBAHN. Das Konzept ist denkbar einfach, wir bringen Musiker dahin, wo sie Vollgas geben können. Auf die Autobahn. Damit sie auch wirklich abgehen, schnallen wir ihnen noch 400 PS unter die Ärsche, der Rest läuft dann schon von selbst: Sie vergessen, wo die Bremse ist, lassen alle Hemmungen fallen und reden sich im Adrenalinrausch alles Mögliche von der Seele. Dialoge am Limit.

In der ersten Ausgabe von AUTOBAHN haben es sich Mike Skinner und Rob Harvey in unserem Boliden bequem gemacht. Ersterer hat gar keinen Führerschein und Letzterer ist erst vor zwei Jahren gerade so durch die Prüfung gekommen—aber das war ihnen und auch uns egal. Rob Harvey ist der Kopf von The Music, Mike Skinner kennt ihr schon lange als The Streets. Irgendwann hatte Mike kein Bock mehr auf The Streets und Rob kein Bock auf The Music. Konsequenterweise gründeten sie im letzten Sommer, nachdem sie sich auf einem Festival in Australien im Backstage über den Weg liefen, The D.O.T. Seitdem haben sie hart gearbeitet und neben neuen Songs auch einen Haufen Videos produziert, die sie unregelmäßig auf ihrer Webseite veröffentlichen. Mike lässt dabei Rob häufig den Vortritt am Mikro und konzentriert sich selbst eher auf die Produktion. Deswegen ist auch nicht viel The Streets in The D.O.T., was die Musik allerdings kein Stück schlechter macht.

Noch gibt es The D.O.T. nicht auf Platte, aber wir warten gespannt und vertreiben uns bis dahin die Zeit mit AUTOBAHN. Die Skinner‘sche Begeisterung für deutsche Ingenieurskunst und deutsche Straßenbauer können wir zwar nur bedingt nachvollziehen, aber sie ist definitiv vorhanden. Oder wie es Mike Skinner ausdrücken würde: „I‘m on the A-fucking-9“. Hit it!

**

Abonniert den Noisey-Kanal auf YouTube.
Klickt „Gefällt mir“ auf Facebook.
Folgt Noisey auf Twitter.